Neuigkeiten aus der KiTa!

Klicken Sie auf den Beitrag für mehr Infos und Fotos. Viel Spaß beim Stöbern!

Anfang Mai fand dieses Jahr eine ganz besondere Kinderbibelwoche bzw. Kinderbibeltag statt. Angelehnt an das diesjährige Ulrichs-Jubiläum ging es nämlich um den Bischof Ulrich.


Die Kindergartengruppen hörten zwei Wochen lang spannende Geschichten und Legenden aus seinem Leben, haben Fisch-Kekse gebacken, Mauern gebaut, kämpfen geübt und schauten sich den Ulrichsstein an der Lechbrücke an.


All das erlebten unsere Hortkinder an ihrem Kinderbibeltag am 03. Mai. Auch hier war einiges geboten und wir lernten viel Spannendes über den Bischof Ulrich, der Beschützer Augsburgs!

Anfang Mai fand dieses Jahr eine ganz besondere Kinderbibelwoche bzw. Kinderbibeltag statt. Angelehnt an das diesjährige Ulrichs-Jubiläum ging es nämlich um den Bischof Ulrich.

Die Kindergartengruppen hörten zwei Wochen lang spannende Geschichten und Legenden aus seinem Leben, haben Fisch-Kekse gebacken, Mauern gebaut, kämpfen geübt und schauten sich den Ulrichsstein an der Lechbrücke an.

All das erlebten unsere Hortkinder an ihrem Kinderbibeltag am 03. Mai. Auch hier war einiges geboten und wir lernten viel Spannendes über den Bischof Ulrich, der Beschützer Augsburgs!

Gelacht wird bei uns immer viel - doch in der vergangenen Woche wurden diese Momente ganz besonders festgehalten.

Der Besuch der Fotografin ist ein jährlich wiederkehrendes Angebot für die Familien unserer KiTa. 

Ob Einzel-, Geschwister- oder Gruppenbilder - es sind wieder mal sehr schöne Fotos entstanden!

Gelacht wird bei uns immer viel – doch in der vergangenen Woche wurden diese Momente ganz besonders festgehalten.

Der Besuch der Fotografin ist ein jährlich wiederkehrendes Angebot für die Familien unserer KiTa.

Ob Einzel-, Geschwister- oder Gruppenbilder – es sind wieder mal sehr schöne Fotos entstanden!

Für unsere Schulanfänger und zukünftigen Verkehrshelden:


auf spielerische Weise vermittelte uns der Rabe Adacus die wichtigsten Verkehrsregeln. In unserer Turnhalle waren kleine Straßen aufgebaut, auf denen wir übten, wie wir sicher über einen Zebrastreifen kommen und was man bei einer Ampel tut.

Als Andenken bekam jedes Kind eine Urkunde mit.

So haben wir viel gelernt und wissen nun, was wir im Straßenverkehr zu tun haben. Vielen Dank hierfür!

Für unsere Schulanfänger und zukünftigen Verkehrshelden:

auf spielerische Weise vermittelte uns der Rabe Adacus die wichtigsten Verkehrsregeln. In unserer Turnhalle waren kleine Straßen aufgebaut, auf denen wir übten, wie wir sicher über einen Zebrastreifen kommen und was man bei einer Ampel tut.

Als Andenken bekam jedes Kind eine Urkunde mit.

So haben wir viel gelernt und wissen nun, was wir im Straßenverkehr zu tun haben. Vielen Dank hierfür!

Für die Hortkinder ging es in der zweiten Osterferienwoche in eine Zahnarztpraxis in der Augsburger Innenstadt.


Wir lernten, welche verschiedenen Zahnbürsten es gibt und wie wir richtig Zähne putzen. Mit der Zahnärztin besprachen wir, in welchen Lebensmitteln wie viel Zucker ist und worauf wir achten müssen.


Anschließend schauten wir uns den Zahnarztstuhl ganz genau an und erfuhren, welche Geräte die Zahnärztin für was nutzt. Abschließend konnten wir sogar einige Geräte anfassen.

Für die Hortkinder ging es in der zweiten Osterferienwoche in eine Zahnarztpraxis in der Augsburger Innenstadt.

Wir lernten, welche verschiedenen Zahnbürsten es gibt und wie wir richtig Zähne putzen. Mit der Zahnärztin besprachen wir, in welchen Lebensmitteln wie viel Zucker ist und worauf wir achten müssen.

Anschließend schauten wir uns den Zahnarztstuhl ganz genau an und erfuhren, welche Geräte die Zahnärztin für was nutzt. Abschließend konnten wir sogar einige Geräte anfassen.

Wie klebt man Pflaster richtig an? Wann braucht man

Wie klebt man Pflaster richtig an? Wann braucht man „Erste Hilfe“? Wie wickelt man einen Verband? Wann holt man Hilfe dazu?

Diesen und weiteren Fragen gingen wir in den Osterferien im Hort auf den Grund. Bei einem Erste Hilfe Kurs für Kinder sprachen wir über bereits Erlebtes, beantworteten viele offene Fragen und übten selbst, Pflaster und einen Verband anzulegen.

Wie gut und wichtig, dass wir alle das regelmäßig üben!

Nach den Osterfeiertagen Zuhause gab es am Dienstagmorgen einiges zu erzählen. Viele der Kinder hatten Besuch vom Osterhasen, unternahmen Schönes mit der Familie und genossen einfach die freie Zeit. 

Nun stand auch bei uns in der KiTa wieder Besonderes an: Der Osterhase schaute auch hier in St. Elisabeth vorbei und versteckte viele Leckereien in unserem schönen Garten. 

Die Vorfreude war groß! Bereits direkt nach dem Morgenkreis ging es für die ersten Gruppen in den Garten, um auf die Suche zu gehen. Ruck zuck füllte sich das selbst gestaltete Osternest.

Im Anschluss daran war bei einem gemeinsamen Osterfrühstück viel Zeit zum Erzählen, Lachen und Genießen.

Nach den Osterfeiertagen Zuhause gab es am Dienstagmorgen einiges zu erzählen. Viele der Kinder hatten Besuch vom Osterhasen, unternahmen Schönes mit der Familie und genossen einfach die freie Zeit. 

Nun stand auch bei uns in der KiTa wieder Besonderes an: Der Osterhase schaute auch hier in St. Elisabeth vorbei und versteckte viele Leckereien in unserem schönen Garten. 

Die Vorfreude war groß! Bereits direkt nach dem Morgenkreis ging es für die ersten Gruppen in den Garten, um auf die Suche zu gehen. Ruck zuck füllte sich das selbst gestaltete Osternest.

Im Anschluss daran war bei einem gemeinsamen Osterfrühstück viel Zeit zum Erzählen, Lachen und Genießen.

Liebe Familien unserer KiTa,

wir wünschen Ihnen allen frohe und gesegnete Ostern und hoffen, Sie können die Feiertage gemeinsam genießen.

Wir freuen uns, Sie ab nächsten Dienstag, den 02. April 2024 wieder zu begrüßen.

Ihr KiTa-Team

Liebe Familien unserer KiTa,

wir wünschen Ihnen allen frohe und gesegnete Ostern und hoffen, Sie können die Feiertage gemeinsam genießen.

Wir freuen uns, Sie ab nächsten Dienstag, den 02. April 2024 wieder zu begrüßen.

Ihr KiTa-Team

In der Woche vor dem Osterfest war bei uns in der KiTa so Einiges los:

Gemeinsam haben wir bunte Eier bemalt, tolle Osternester gebaut, kreative Osterkerzen gestaltet und leckere Osterlämmer gebacken.

Zudem erlebten wir eine besinnliche „Osterspirale“, bei der wir über Jesu Erlebnisse rund um die Ostertage sprachen.

In der Woche vor dem Osterfest war bei uns in der KiTa so Einiges los:

Gemeinsam haben wir bunte Eier bemalt, tolle Osternester gebaut, kreative Osterkerzen gestaltet und leckere Osterlämmer gebacken.

Zudem erlebten wir eine besinnliche „Osterspirale“, bei der wir über Jesu Erlebnisse rund um die Ostertage sprachen.

Am Freitag vor den Osterferien (22. März 2024) organisierten unsere Hortkinder - wie auch bereits letztes Jahr - einen tollen Spendenverkauf. In den Tagen zuvor waren sie bereits fleißig am Backen, Preisschilder schreiben oder Plakate gestalten.

Und so gab es am Freitagmittag schließlich einen bunt und voll gedeckten Tisch zu bestaunen, mit Muffins, Cookies, Amerikanern und verschiedener Osterschokolade vom

Am Freitag vor den Osterferien (22. März 2024) organisierten unsere Hortkinder – wie auch bereits letztes Jahr – einen tollen Spendenverkauf. In den Tagen zuvor waren sie bereits fleißig am Backen, Preisschilder schreiben oder Plakate gestalten.

Und so gab es am Freitagmittag schließlich einen bunt und voll gedeckten Tisch zu bestaunen, mit Muffins, Cookies, Amerikanern und verschiedener Osterschokolade vom „Eine-Welt-Laden“.

(Für weitere Informationen bitte drauf klicken)

Kaum hat der Frühling begonnen, bekommen unsere Bäume auch schon einen neuen Schnitt. Aus Sicherheitsgründen ist es wichtig, sich jedes Jahr die Bäume ganz genau anzuschauen und einige Äste zu entfernen.


Das passierte diese Woche bei uns im Garten und wir schauten begeistert zu, wie die Baumschneider an Seilen hoch oben auf den Bäumen hingen, wie sie sägten und wie schließlich Äste herunter fielen. Das war aufregend!

Kaum hat der Frühling begonnen, bekommen unsere Bäume auch schon einen neuen Schnitt. Aus Sicherheitsgründen ist es wichtig, sich jedes Jahr die Bäume ganz genau anzuschauen und einige Äste zu entfernen.

Das passierte diese Woche bei uns im Garten und wir schauten begeistert zu, wie die Baumschneider an Seilen hoch oben auf den Bäumen hingen, wie sie sägten und wie schließlich Äste herunter fielen. Das war aufregend!

Fast jeden Freitag finden bei uns im Hort die

Fast jeden Freitag finden bei uns im Hort die „Freitagsangebote“ statt. Dabei haben die Kinder die Wahl, ob sie an einer Wander-, einer Hausaufgaben- oder einer Projekt-Gruppe teilnehmen.

Letzten Freitag hatte unsere Wander-Gruppe ein ganz besonderes Ziel: es ging zum Dom in die Augsburger Innenstadt!

Dort angekommen, bestaunten wir seine Größe und gingen hinein. Es gab so viel zu entdecken! Sei es die Bilder und Malereien an den Wänden, die Gräber auf dem Boden, den Beichtstuhl, die Krypta, die verschiedenen Altäre und Kapellen – alles schauten wir uns ganz genau an.

Nach einer stärkenden Brotzeit gab es noch ein kleines Quiz über den Dom und schließlich traten wir den Heimweg an.

Am 14. Februar feierten wir den Aschermittwoch. Für Christen und Christinnen beginnt mit diesem Tag die 40-tägige Fastenzeit.

Daher verbrannten wir bunte Luftschlangen und deckten in der Kirche symbolisch unsere Faschingsdeko und -kostüme mit einem schwarzen Tuch ab. Das soll zeigen, dass die bunte und laute Faschingszeit nun vorbei ist und wir in die ruhigere Fastenzeit starten.


Mit der entstandenen Asche bekam jedes Kind, das wollte, noch ein kleines Kreuz auf die Stirn gezeichnet und dabei den Segensspruch

Am 14. Februar feierten wir den Aschermittwoch. Für Christen und Christinnen beginnt mit diesem Tag die 40-tägige Fastenzeit.

Daher verbrannten wir bunte Luftschlangen und deckten in der Kirche symbolisch unsere Faschingsdeko und -kostüme mit einem schwarzen Tuch ab. Das soll zeigen, dass die bunte und laute Faschingszeit nun vorbei ist und wir in die ruhigere Fastenzeit starten.

Mit der entstandenen Asche bekam jedes Kind, das wollte, noch ein kleines Kreuz auf die Stirn gezeichnet und dabei den Segensspruch „Gott segne dich“ zugesprochen.

Wer hat denn da die LEGO-Kiste ausgeleert?

Grüne, blaue, rote, gelbe, ... - Auf dem diesjährigen Faschingsumzug in der Firnhaberau waren viele bunte Legobausteine zu sehen!

Seit 2016 beteiligen wir uns schon an dem Faschingsumzug „Jux und Radau in der Firnhaberau“! Auch unsere diesjährigen selbstgemachten Kostüme stellten wir dafür in einer Gemeinschaftsaktion in der KiTa her.

Als bunte LEGO-Steine verteilten wir fleißig Guzzis, feierten den Fasching und hatten viel zu lachen. Das war ein schöner Tag!

Wer hat denn da die LEGO-Kiste ausgeleert?

Grüne, blaue, rote, gelbe, … – Auf dem diesjährigen Faschingsumzug in der Firnhaberau waren viele bunte Legobausteine zu sehen!

Seit 2016 beteiligen wir uns schon an dem Faschingsumzug „Jux und Radau in der Firnhaberau“! Auch unsere diesjährigen selbstgemachten Kostüme stellten wir dafür in einer Gemeinschaftsaktion in der KiTa her.

Als bunte LEGO-Steine verteilten wir fleißig Guzzis, feierten den Fasching und hatten viel zu lachen. Das war ein schöner Tag!

..., der muss zu uns in die KiTa gehen!

…, der muss zu uns in die KiTa gehen!“

Der Umbau unserer KiTa schreitet weiter voran!

Unser pädagogisches Personal und die Kinder der Mäusegruppe halfen letzte Woche kräftig zusammen, so dass diese Woche mit den ersten Sanierungsarbeiten begonnen werden konnte.

Wir freuen uns schon sehr auf die Veränderungen!

(für mehr Informationen gerne auf den Beitrag klicken)

Liebe Familien,

wir hoffen, Sie alle sind gesund und gut ins neue Jahr gekommen!

In der Adventzeit entstand in jeder Gruppe eine schöne Landschaft rund um die Krippe, in der das Jesuskind zur Welt kam. Nun - nach Weihnachten - lag das Jesuskind im Stall, wodurch so gleich neue Gespräche entstanden.

Ob das Weihnachtsfest, der Silvesterabend oder die schönen Winterausflüge mit der Familie - gleich nach den Ferien erzählten die Kinder freudig von all ihren Erlebnissen.

Möge das kommende Jahr Ihnen und uns allen Gesundheit, Freude und Gottes Segen schenken!

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

Liebe Familien,

wir hoffen, Sie alle sind gesund und gut ins neue Jahr gekommen!

In der Adventzeit entstand in jeder Gruppe eine schöne Landschaft rund um die Krippe, in der das Jesuskind zur Welt kam. Nun – nach Weihnachten – lag das Jesuskind im Stall, wodurch so gleich neue Gespräche entstanden.

Ob das Weihnachtsfest, der Silvesterabend oder die schönen Winterausflüge mit der Familie – gleich nach den Ferien erzählten die Kinder freudig von all ihren Erlebnissen.

Möge das kommende Jahr Ihnen und uns allen Gesundheit, Freude und Gottes Segen schenken!

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

Liebe Familien unserer KiTa,

wir wünschen Ihnen allen frohe und gesegnete Feiertage!

Haben Sie eine schöne Zeit mit all Ihren Lieben, die Möglichkeit zum Entspannen und Kraft tanken und kommen Sie gesund und zufrieden ins Jahr 2024!

Wir freuen uns Sie ab dem 08.01.2024 wieder bei uns in der KiTa zu sehen!

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

Liebe Familien unserer KiTa,

wir wünschen Ihnen allen frohe und gesegnete Feiertage!

Haben Sie eine schöne Zeit mit all Ihren Lieben, die Möglichkeit zum Entspannen und Kraft tanken und kommen Sie gesund und zufrieden ins Jahr 2024!

Wir freuen uns Sie ab dem 08.01.2024 wieder bei uns in der KiTa zu sehen!

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

Plötzlich war es zu hören - das leise Klingeln einer Glocke, die schweren Schritte und das Klopfen des Bischofstabes. 

Ein freundlicher Bischof - der Heilige Nikolaus - betrat unseren Gruppenraum, den wir so gleich mit einem unseren Nikolauslieder begrüßten.

(Wenn Sie wissen wollen was wir dabei alles erlebt haben, dann klicken Sie gerne auf den Beitrag.)

Plötzlich war es zu hören – das leise Klingeln einer Glocke, die schweren Schritte und das Klopfen des Bischofstabes.

Ein freundlicher Bischof – der Heilige Nikolaus – betrat unseren Gruppenraum, den wir so gleich mit einem unseren Nikolauslieder begrüßten.

(Wenn Sie wissen wollen was wir dabei alles erlebt haben, dann klicken Sie gerne auf den Beitrag.)

...ja, ein besonders guter Weihnachtsduft!

In den vergangenen Tagen wurde in unserer Kita fleißig gebacken!

Mit den Kindern, als Teamevent nach Feierabend oder im Rahmen eines Projekttages mit den Eltern - unsere KiTa verwandelte sich in den vergangenen Tagen zu einer wunderbaren Weihnachtsbäckerei!

Ob bunt verzierte Butterplätzchen oder Lieblingsrezepte unseres Teams - die Plätzchen können sich wirklich sehen und vor allem genießen lassen!

…ja, ein besonders guter Weihnachtsduft!

In den vergangenen Tagen wurde in unserer Kita fleißig gebacken!

Mit den Kindern, als Teamevent nach Feierabend oder im Rahmen eines Projekttages mit den Eltern – unsere KiTa verwandelte sich in den vergangenen Tagen zu einer wunderbaren Weihnachtsbäckerei!

Ob bunt verzierte Butterplätzchen oder Lieblingsrezepte unseres Teams – die Plätzchen können sich wirklich sehen und vor allem genießen lassen!

sind Sie - unsere Zähne!

Diesen Freitag bekamen die Kinder in der Marienkäfer-, Mäuse- und Schmetterlingsgruppe Besuch von einer Zahnärztin.

Sie erklärte uns, dass unsere Zähne wie wertvolle Perlen sind und wie wichtig es ist, auf sie aufzupassen!

Wie wir das am besten tun können, zeigte uns die Zahnärztin im Anschluss.

Die Kinder der Igel- und Elefantengruppe können sich schon jetzt auf diesen tollen Besuch in ihrer Gruppe am 08. Dezember freuen!

(für mehr Informationen gerne draufklicken)

sind Sie – unsere Zähne!

Diesen Freitag bekamen die Kinder in der Marienkäfer-, Mäuse- und Schmetterlingsgruppe Besuch von einer Zahnärztin.

Sie erklärte uns, dass unsere Zähne wie wertvolle Perlen sind und wie wichtig es ist, auf sie aufzupassen!

Wie wir das am besten tun können, zeigte uns die Zahnärztin im Anschluss.

Die Kinder der Igel- und Elefantengruppe können sich schon jetzt auf diesen tollen Besuch in ihrer Gruppe am 08. Dezember freuen!

(für mehr Informationen gerne draufklicken)

lautete das Thema unserer vergangenen Kinderbibelwoche, die vom 13.11.23 – 23.11.23 stattfand.

Franz von Assisi ist besonders als Freund der Natur, den Tieren und Menschen bekannt.

In den vergangenen Tagen erfuhren wir mehr über sein Leben und griffen zusammenhängende Inhalte auf vielfältige Weise mit den Kindern auf.

(für mehr Informationen über unsere Kinderbibelwoche gerne draufklicken)

lautete das Thema unserer vergangenen Kinderbibelwoche, die vom 13.11.23 – 23.11.23 stattfand.

Franz von Assisi ist besonders als Freund der Natur, den Tieren und Menschen bekannt.

In den vergangenen Tagen erfuhren wir mehr über sein Leben und griffen zusammenhängende Inhalte auf vielfältige Weise mit den Kindern auf.

(für mehr Informationen über unsere Kinderbibelwoche gerne draufklicken)

Ob St. Martin, der Hl. Franziskus oder die Hl. Elisabeth - sie alle sind uns Vorbilder im Umgang mit den Menschen, den Tieren und der Natur.

Wie wertvoll es ist, anderen etwas Gutes zu tun und füreinander da zu sein, rufen wir uns immer wieder ins Bewusstsein.

In diesem Sinne beteiligten wir uns als KiTa auch gerne an der

Ob St. Martin, der Hl. Franziskus oder die Hl. Elisabeth – sie alle sind uns Vorbilder im Umgang mit den Menschen, den Tieren und der Natur.

Wie wertvoll es ist, anderen etwas Gutes zu tun und füreinander da zu sein, rufen wir uns immer wieder ins Bewusstsein.

In diesem Sinne beteiligten wir uns als KiTa auch gerne an der „Malaktion“ des Förderkreises für krebskranke Kinder im Allgäu e.V.! Für jedes gemalte Bild wird ein Euro an den Förderkreis gespendet.

In den vergangenen Tagen entstanden viele besondere Meisterwerke – ganz genau 176!

Außerdem ergaben sich wertvolle Gespräche, aus denen unzählige Wünsche und gute Gedanken an die betroffenen Kinder und Familien entstanden!

Aus tiefstem Herzen wünschen wir allen gute Besserung!

... und WIR sind dabei!

Wie jedes Jahr nahmen wir als KiTa an dem Hilfsprojekt der Caritas teil.

Seit Herbst 2004 unterstützt unsere Einrichtung in einer Patenschaft das Gemeinschaftszentrum „Hl. Franz von Assisi“ in Baia Mare, Rumänien.

In den vergangenen Tagen sammelten wir in unserer KiTa kleine und große Pakete, Kinderfahrräder und allerlei Schönes, um die Kinder in Baia Mare zu unterstützen. Und schließlich kam vergangenen Montagmittag ein Caritas-Transporter, in den wir alles Gesammelte einluden.

An dieser Stelle danken wir allen Familien, die sich so zahlreich an unserer Spendenaktion beteiligt haben.

… und WIR sind dabei!

Wie jedes Jahr nahmen wir als KiTa an dem Hilfsprojekt der Caritas teil.

Seit Herbst 2004 unterstützt unsere Einrichtung in einer Patenschaft das Gemeinschaftszentrum „Hl. Franz von Assisi“ in Baia Mare, Rumänien.

In den vergangenen Tagen sammelten wir in unserer KiTa kleine und große Pakete, Kinderfahrräder und allerlei Schönes, um die Kinder in Baia Mare zu unterstützen. Und schließlich kam vergangenen Montagmittag ein Caritas-Transporter, in den wir alles Gesammelte einluden.

An dieser Stelle danken wir allen Familien, die sich so zahlreich an unserer Spendenaktion beteiligt haben.

... leuchteten vergangenen Freitag die Laternen wieder.


Wie jedes Jahr begann unsere Martinsfeier mit einer gemeinsamen Andacht, die dieses Jahr von den Hortkindern der Seepferdchengruppe mitgestaltet wurde. Viele viele Menschen haben sich versammelt, um gemeinsam das Martinsfest zu feiern.

Der anschließende Lichterzug führte uns durch den Garten der KiTa bis zum Kirchplatz. Dort gab es leckere Würstchen, Lebkuchen und Stollen, heißen Punsch und Glühwein, umrandet von einem tollen Martinsfeuer und unterhaltsamen Martinsliedern.

Die bunten Laternen erleuchteten den gesamten Kirchplatz und trugen zu einer tollen Atmosphäre bei. 

Schön, dass so viele mit dabei waren!

… leuchteten vergangenen Freitag die Laternen wieder.

Wie jedes Jahr begann unsere Martinsfeier mit einer gemeinsamen Andacht, die dieses Jahr von den Hortkindern der Seepferdchengruppe mitgestaltet wurde. Viele viele Menschen haben sich versammelt, um gemeinsam das Martinsfest zu feiern.

Der anschließende Lichterzug führte uns durch den Garten der KiTa bis zum Kirchplatz. Dort gab es leckere Würstchen, Lebkuchen und Stollen, heißen Punsch und Glühwein, umrandet von einem tollen Martinsfeuer und unterhaltsamen Martinsliedern.

Die bunten Laternen erleuchteten den gesamten Kirchplatz und trugen zu einer tollen Atmosphäre bei.

Schön, dass so viele mit dabei waren!

Am Freitag, den 13.10.23 ging es für die

Am Freitag, den 13.10.23 ging es für die „Großen“ unserer Kindergartengruppen ins Theater Abraxas, um dort das Stück „Bruder Maus, Schwester Lerche und das Lied von Sonne, Mond und Sternen“ anzusehen.

Das Puppentheater Luftsprung & La Favola war dort zu Gast und nahm uns mit auf eine Reise nach Italien. Wir lernten Bruder Maus und Schwester Lerche kennen, die uns Spannendes über das Leben von Franz von Assisi erzählten.

(bei Interesse gerne draufklicken)

Herbstzeit ist Erntezeit! Eine Zeit, in der wir uns über so viel Schönes freuen, das uns die Natur und der liebe Gott schenken.

Jedes Jahr in dieser Zeit feiern wir das Erntedankfest. Ganz besonders thematisierten wir in den vergangenen Tagen das Thema Dankbarkeit. 

(für mehr Informationen gerne draufklicken)

Herbstzeit ist Erntezeit! Eine Zeit, in der wir uns über so viel Schönes freuen, das uns die Natur und der liebe Gott schenken.

Jedes Jahr in dieser Zeit feiern wir das Erntedankfest. Ganz besonders thematisierten wir in den vergangenen Tagen das Thema Dankbarkeit.

(für mehr Informationen gerne draufklicken)

Der Sage nach lebte in den Augsburger Wäldern einst ein böser Drache, der Unheil über die Stadt brachte. Dank des Erzengels Michael wurde der Drache und somit das Böse besiegt.

Jährlich, rund um den Michaelistag, wird die Geschichte in unseren Gruppen thematisch aufgegriffen. 

Am Freitag, den 29.09.23 machten sich die Vorschulkinder unserer KiTa auf den Weg zu ihrem ersten Ausflug in diesem Kindergartenjahr. Es ging zum Turamichele-Fest, um dort den Sieg des Guten gemeinsam zu feiern!

(bei Interesse gerne draufklicken)

Der Sage nach lebte in den Augsburger Wäldern einst ein böser Drache, der Unheil über die Stadt brachte. Dank des Erzengels Michael wurde der Drache und somit das Böse besiegt.

Jährlich, rund um den Michaelistag, wird die Geschichte in unseren Gruppen thematisch aufgegriffen. 

Am Freitag, den 29.09.23 machten sich die Vorschulkinder unserer KiTa auf den Weg zu ihrem ersten Ausflug in diesem Kindergartenjahr. Es ging zum Turamichele-Fest, um dort den Sieg des Guten gemeinsam zu feiern!

(bei Interesse gerne draufklicken)

Für viele Kinder fing heute ein ganz besonderer, neuer Lebensabschnitt an - die Schulzeit!

Nach einem aufregenden ersten Schultag waren alle Eltern, Kinder und Verwandte bei uns im Pfarrgarten eingeladen, um den ersten Schultag der neuen Hort 1-Kinder gebührenvoll zu feiern.

An diesem Tag strahlte nicht nur die Sonne für uns. Auch die Kinder präsentierten mit einem strahlenden Lächeln und voller Stolz ihre neuen Schulränzen und großen Schultüten.

Wie schön, dass dieser besondere Tag gemeinsam gefeiert werden konnte!

Wir wünschen Ihnen allen viel Freude und Erfolg in diesem Schuljahr!

Für viele Kinder fing heute ein ganz besonderer, neuer Lebensabschnitt an – die Schulzeit!

Nach einem aufregenden ersten Schultag waren alle Eltern, Kinder und Verwandte bei uns im Pfarrgarten eingeladen, um den ersten Schultag der neuen Hort 1-Kinder gebührenvoll zu feiern.

An diesem Tag strahlte nicht nur die Sonne für uns. Auch die Kinder präsentierten mit einem strahlenden Lächeln und voller Stolz ihre neuen Schulränzen und großen Schultüten.

Wie schön, dass dieser besondere Tag gemeinsam gefeiert werden konnte!

Wir wünschen Ihnen allen viel Freude und Erfolg in diesem Schuljahr!

Die Sommerferien neigen sich langsam dem Ende zu und auch in unserer KiTa wird es von Tag zu Tag lebendiger.

Lächelnde Gesichter und freudige Umarmungen waren in den vergangenen Tagen bereits öfter zu sehen, als sich die Kinder nach den Sommerferien wieder sahen. Täglich dürfen wir nun auch viele neue Kinder und Ihre Familien begrüßen, welche Schritt für Schritt ihren Platz in der neuen Gruppe einnehmen.

Wir freuen uns sehr alle bekannten wie auch neuen Familien in unserer KiTa willkommen heißen zu dürfen und wünschen uns allen miteinander einen guten Start in das neue KiTa-Jahr.

Die Sommerferien neigen sich langsam dem Ende zu und auch in unserer KiTa wird es von Tag zu Tag lebendiger.

Lächelnde Gesichter und freudige Umarmungen waren in den vergangenen Tagen bereits öfter zu sehen, als sich die Kinder nach den Sommerferien wieder sahen. Täglich dürfen wir nun auch viele neue Kinder und Ihre Familien begrüßen, welche Schritt für Schritt ihren Platz in der neuen Gruppe einnehmen.

Wir freuen uns sehr alle bekannten wie auch neuen Familien in unserer KiTa willkommen heißen zu dürfen und wünschen uns allen miteinander einen guten Start in das neue KiTa-Jahr.

Für unsere Hort-Kinder stand in den Sommerferien ein spannender Ausflug an: es ging zum FCA!


Mit Bus und Tram fuhren wir los zum Stadion. Dort angekommen, wurden wir im VIP-Bereich empfangen. Ein Mitarbeiter führte uns dann nach draußen auf die Tribüne, wir konnten auf dem Trainer- und Auswechselplatz sitzen, in die Kabine schauen und den Raum für die Pressekonferenzen besichtigen.


Das war heute ein toller Tag und wirklich eine interessante Erfahrung, hinter die Kulissen des FCAs zu schauen.

Für unsere Hort-Kinder stand in den Sommerferien ein spannender Ausflug an: es ging zum FCA!

Mit Bus und Tram fuhren wir los zum Stadion. Dort angekommen, wurden wir im VIP-Bereich empfangen. Ein Mitarbeiter führte uns dann nach draußen auf die Tribüne, wir konnten auf dem Trainer- und Auswechselplatz sitzen, in die Kabine schauen und den Raum für die Pressekonferenzen besichtigen.

Das war heute ein toller Tag und wirklich eine interessante Erfahrung, hinter die Kulissen des FCAs zu schauen.

... wünschen wir Ihnen, liebe Eltern, eine erholsame Sommerzeit mit Ihren Familien, gutes Wetter, Momente des zur-Ruhe-kommens und tolle Erlebnisse, wo auch immer Sie sein werden.


Ab dem 28. August sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.


Bis dahin bleiben Sie und Ihre Lieben gesund und bis in drei Wochen,


Ihr Team aus St. Elisabeth

… wünschen wir Ihnen, liebe Eltern, eine erholsame Sommerzeit mit Ihren Familien, gutes Wetter, Momente des zur-Ruhe-kommens und tolle Erlebnisse, wo auch immer Sie sein werden.

Ab dem 28. August sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Bis dahin bleiben Sie und Ihre Lieben gesund und bis in drei Wochen,

Ihr Team aus St. Elisabeth

Vergangenen Sonntag, 23, Juli, feierten wir in unserer Kirche unseren Abschlussgottesdienst. Die Kinder der Hort 3 Gruppe gestalteten diesen toll und sehr anschaulich mit, bei dem es um

Vergangenen Sonntag, 23, Juli, feierten wir in unserer Kirche unseren Abschlussgottesdienst. Die Kinder der Hort 3 Gruppe gestalteten diesen toll und sehr anschaulich mit, bei dem es um „Gottes Segen“ ging.

Alle Kinder, die nächstes KiTa-Jahr ihre Gruppe wechseln werden, also von der Krippe in den Kindergarten, vom Kindergarten in den Hort kommen oder die Einrichtung verlassen werden, bekamen Gottes Segen für ihren weiteren Weg zugesprochen und bekamen ein kleines Geschenk.

Nach diesem emotionalen Abschied sang der Vorschulkinder-Chor ihr in den letzten Wochen fleißig geprobtes Lied.

Schön, dass so viele von Ihnen mit dabei waren!

Am vergangenen Sonntag, den 09. Juli, feierten wir unser jährliches Pfarrfest.


Los ging es mit einem schönen Gottesdienst. Anschließend wurden die Tore des KiTa-Gartens geöffnet, um dort an verschiedenen Stationen selbst aktiv werden zu können.

(Wenn Sie wissen möchten, was genau geboten war, bitte draufklicken.)

Am vergangenen Sonntag, den 09. Juli, feierten wir unser jährliches Pfarrfest.

Los ging es mit einem schönen Gottesdienst. Anschließend wurden die Tore des KiTa-Gartens geöffnet, um dort an verschiedenen Stationen selbst aktiv werden zu können.

(Wenn Sie wissen möchten, was genau geboten war, bitte draufklicken.)

Am Freitag, den 30. Juni ging es für uns als Personal der KiTa St. Elisabeth auf unseren jährlichen Betriebsausflug.


Dieses Mal führte es uns zunächst auf die Harburg, auf der wir während einer spannenden Führung in die mittelalterliche Zeit eintauchten.


Nach dem Mittagessen ging es weiter nach Nördlingen. Auch dort erfuhren wir durch einen geführten Rundgang Interessantes über diese Stadt.


Auch dieser Ausflug war wiedermal ein gelungener Tag voller neuer Erfahrungen und schönen Gesprächen.

Am Freitag, den 30. Juni ging es für uns als Personal der KiTa St. Elisabeth auf unseren jährlichen Betriebsausflug.

Dieses Mal führte es uns zunächst auf die Harburg, auf der wir während einer spannenden Führung in die mittelalterliche Zeit eintauchten.

Nach dem Mittagessen ging es weiter nach Nördlingen. Auch dort erfuhren wir durch einen geführten Rundgang Interessantes über diese Stadt.

Auch dieser Ausflug war wiedermal ein gelungener Tag voller neuer Erfahrungen und schönen Gesprächen.

So einiges war bei uns am Mittwoch, den 24. Mai los!

Denn unsere alljährliche KNAXIADE fand statt - unser großes Sportfest, bei dem vormittags alle Kindergartengruppen im Garten sportlich aktiv waren.

(Wenn Sie wissen wollen, was wir dabei alles erlebten, gerne draufklicken.)

So einiges war bei uns am Mittwoch, den 24. Mai los!

Denn unsere alljährliche KNAXIADE fand statt – unser großes Sportfest, bei dem vormittags alle Kindergartengruppen im Garten sportlich aktiv waren.

(Wenn Sie wissen wollen, was wir dabei alles erlebten, gerne draufklicken.)

Warum wir Regenkleidung und Gummistiefel brauchen?

Na um mit Anlauf und viel Spaß in große Pfützen springen zu können!

Das war aufregend und lustig!

Warum wir Regenkleidung und Gummistiefel brauchen?

Na um mit Anlauf und viel Spaß in große Pfützen springen zu können!

Das war aufregend und lustig!

„…Alle Menschen auf der Welt, fangen an zu teilen“ sangen die Kinder des Hort 1, welche die Maiandacht am Mittwoch, den 10. Mai 2023 in der Kirche mitgestalteten.

Bei der Maiandacht begrüßten wir den Marienmonat Mai. Jedes Kind brachte eine Blume mit, welche zum Schluss den Marienaltar schmückte.

Aufgrund des Wetters ist die geplante Maifeier am Kirchplatz leider ausgefallen. Das Aufstellen des Maibaums wurde dafür am Freitag, den 12.05.2023 für die Kindergarten- und Hortkinder inklusive Mailieder nachgeholt.

Wie schön, dass wir den Marienmonat Mai gemeinsam mit der Maiandacht feiern konnten!

„…Alle Menschen auf der Welt, fangen an zu teilen“ sangen die Kinder des Hort 1, welche die Maiandacht am Mittwoch, den 10. Mai 2023 in der Kirche mitgestalteten.

Bei der Maiandacht begrüßten wir den Marienmonat Mai. Jedes Kind brachte eine Blume mit, welche zum Schluss den Marienaltar schmückte.

Aufgrund des Wetters ist die geplante Maifeier am Kirchplatz leider ausgefallen. Das Aufstellen des Maibaums wurde dafür am Freitag, den 12.05.2023 für die Kindergarten- und Hortkinder inklusive Mailieder nachgeholt.

Wie schön, dass wir den Marienmonat Mai gemeinsam mit der Maiandacht feiern konnten!

lautete das Thema unserer vergangenen Kinderbibelwoche, die vom 08.05.23 – 17.05.23 stattfand.

In den Tagen vor Christi Himmelfahrt erfuhren wir, welche Bedeutung hinter diesem Tag steckt. Der Name „Christ Himmelfahrt“ lud ein, um mit den Kindern auf verschiedenste Weise zu philosophieren.

(für weitere Infos gerne draufklicken)

lautete das Thema unserer vergangenen Kinderbibelwoche, die vom 08.05.23 – 17.05.23 stattfand.

In den Tagen vor Christi Himmelfahrt erfuhren wir, welche Bedeutung hinter diesem Tag steckt. Der Name „Christ Himmelfahrt“ lud ein, um mit den Kindern auf verschiedenste Weise zu philosophieren.

(für weitere Infos gerne draufklicken)

In der Woche vor dem Osterfest war bei uns in der KiTa so Einiges los:

Gemeinsam haben wir bunte Eier bemalt, tolle Osternester gebaut, kreative Osterkerzen gestaltet und leckere Osterlämmer gebacken. Zudem erlebten wir eine besinnliche

In der Woche vor dem Osterfest war bei uns in der KiTa so Einiges los:

Gemeinsam haben wir bunte Eier bemalt, tolle Osternester gebaut, kreative Osterkerzen gestaltet und leckere Osterlämmer gebacken. Zudem erlebten wir eine besinnliche „Osterspirale“, bei der wir über Jesu Erlebnisse rund um die Ostertage sprachen.

In die Woche nach den Feiertagen starteten wir mit einem leckeren Osterfrühstück. Später konnte jede Gruppe ihr eigenes Osternest in unserem großen Garten suchen und wir haben uns alle sehr über den Inhalt gefreut!

In den Osterferien ging es für 50 Hortkinder mit dem Bus auf den Bauernhof nach Hollenbach. Als wir dort ausstiegen, konnten wir gleich schon die Landluft riechen. Empfangen wurden wir von der Bäuerin. Sie begleitete uns den ganzen Vormittag und mit ihr haben wir einiges erleben dürfen:

(bei Interesse gerne draufklicken)

In den Osterferien ging es für 50 Hortkinder mit dem Bus auf den Bauernhof nach Hollenbach. Als wir dort ausstiegen, konnten wir gleich schon die Landluft riechen. Empfangen wurden wir von der Bäuerin. Sie begleitete uns den ganzen Vormittag und mit ihr haben wir einiges erleben dürfen:

(bei Interesse gerne draufklicken)

Als man freitags vor den Osterferien auf den Haupteingang der KiTa zulief, konnte man schon von Weitem allerlei Leckereien erkennen: bunte Amerikaner, Cookies, Muffins, Schokoeier, -hasen und vieles mehr.

In den Tagen zuvor waren die Kinder der drei Hortgruppen fleißig am Backen, Preisschilder gestalten und Waren vom Fair-Trade-Laden in der Stadt kaufen.

Dank diesen Vorbereitungen und dem tollen Verkaufstalent der Hortkinder war unser Spendenverkauf ein voller Erfolg! Stolze 200€ haben wir eingenommen!

Der Erlös kommt nun der Kinderfastenaktion von MISEREOR zugute.

Als man freitags vor den Osterferien auf den Haupteingang der KiTa zulief, konnte man schon von Weitem allerlei Leckereien erkennen: bunte Amerikaner, Cookies, Muffins, Schokoeier, -hasen und vieles mehr.

In den Tagen zuvor waren die Kinder der drei Hortgruppen fleißig am Backen, Preisschilder gestalten und Waren vom Fair-Trade-Laden in der Stadt kaufen.

Dank diesen Vorbereitungen und dem tollen Verkaufstalent der Hortkinder war unser Spendenverkauf ein voller Erfolg! Stolze 200€ haben wir eingenommen!

Der Erlös kommt nun der Kinderfastenaktion von MISEREOR zugute.

... und das Leben neu erwacht!

Bereits vor einigen Wochen kamen die Schneeglöckchen aus der Erde hervor und erfreuten uns alle!

Tag für Tag gibt es neue Frühlingsblüher in unserem Garten zu entdecken!

Gespannt beobachten wir diesen Prozess und sind jedes Mal erstaunt, was sich in der Natur so alles über Nacht verändern kann.

… und das Leben neu erwacht!

Bereits vor einigen Wochen kamen die Schneeglöckchen aus der Erde hervor und erfreuten uns alle!

Tag für Tag gibt es neue Frühlingsblüher in unserem Garten zu entdecken!

Gespannt beobachten wir diesen Prozess und sind jedes Mal erstaunt, was sich in der Natur so alles über Nacht verändern kann.

Auf diese Frage suchten besonders die Kinder der Möwengruppe in den vergangenen Wochen eine Antwort.

Mit unseren Augen nehmen wir jeden Tag viele verschiedene Dinge wahr. Das ist wertvoll und wichtig für uns.

Im Rahmen der Vorbereitungen für den Kindergottesdienst setzte sich die Gruppe mit der Frage auseinander, ob wir wohl mit unserem Herzen Dinge sehen können, die unseren Augen unerkannt bleiben?

(Gerne draufklicken, wenn Sie mehr erfahren möchten)

Auf diese Frage suchten besonders die Kinder der Möwengruppe in den vergangenen Wochen eine Antwort.

Mit unseren Augen nehmen wir jeden Tag viele verschiedene Dinge wahr. Das ist wertvoll und wichtig für uns.

Im Rahmen der Vorbereitungen für den Kindergottesdienst setzte sich die Gruppe mit der Frage auseinander, ob wir wohl mit unserem Herzen Dinge sehen können, die unseren Augen unerkannt bleiben?

(Gerne draufklicken, wenn Sie mehr erfahren möchten)

Dieses Thema beschäftigte uns am vergangen Teamtag, der am 17. März 2023 stattfand.

Mit einer externen Referentin sprachen wir über Gottesdienste, die bewegen und im Gedächtnis bleiben. Anschließend wurden drei Vorschläge zu aktuell passenden Themen durchgeführt. 
So hörten wir - mit imposanten Trommeln begleitet - die Bibelgeschichte von David und Goliath, das Ostergeheimnis und sahen, wie Jesus eine gekrümmte Frau im Tempel heilt.

(für mehr Informationen Beitrag anklicken)

Dieses Thema beschäftigte uns am vergangen Teamtag, der am 17. März 2023 stattfand.

Mit einer externen Referentin sprachen wir über Gottesdienste, die bewegen und im Gedächtnis bleiben. Anschließend wurden drei Vorschläge zu aktuell passenden Themen durchgeführt.
So hörten wir – mit imposanten Trommeln begleitet – die Bibelgeschichte von David und Goliath, das Ostergeheimnis und sahen, wie Jesus eine gekrümmte Frau im Tempel heilt.

(für mehr Informationen Beitrag anklicken)

Los ging es am Donnerstag in den Faschingsferien schon um 8:30 Uhr. So waren wir rechtzeitig beim Bus und später auch an der Eishalle in Haunstetten.


Als dort alle die passenden Schuhe an den Füßen hatten, konnte es los auf´s Eis gehen. Es war ein riesen Spaß, mit Freunden gemeinsam Runden zu drehen, mal schnell und mal langsam.


Wer wollte, konnte sich zwischendurch mit einer leckeren Brotzeit stärken. Und dann ging es auch schon wieder weiter.


Das war ein spaßiger aber auch anstrengender Ferientag!

Los ging es am Donnerstag in den Faschingsferien schon um 8:30 Uhr. So waren wir rechtzeitig beim Bus und später auch an der Eishalle in Haunstetten.

Als dort alle die passenden Schuhe an den Füßen hatten, konnte es los auf´s Eis gehen. Es war ein riesen Spaß, mit Freunden gemeinsam Runden zu drehen, mal schnell und mal langsam.

Wer wollte, konnte sich zwischendurch mit einer leckeren Brotzeit stärken. Und dann ging es auch schon wieder weiter.

Das war ein spaßiger aber auch anstrengender Ferientag!

An Aschermittwoch endete die Faschingszeit und ChristInnen starteten in die Fastenzeit. Alle Gruppen unserer KiTa waren an diesen Tag in der Kirche. Gemeinsam deckten wir symbolisch unsere Faschingskostüme, Schminke, Süßigkeiten und Deko zu und verabschiedeten damit die vergangene bunte, laute Faschingszeit.

Anschließend wurden unsere bunten Luftschlangen verbrannt und es entstand schwarze Asche. Mit dieser bekamen alle Kinder, die wollten, ein Aschkreuz auf die Stirn gezeichnet.

Jedes Kind konnte in ein kleines Heftchen mit einem Gebet ein kleines Aschekreuz hineinzeichnen und es mit nach Hause nehmen.

An Aschermittwoch endete die Faschingszeit und ChristInnen starteten in die Fastenzeit. Alle Gruppen unserer KiTa waren an diesen Tag in der Kirche. Gemeinsam deckten wir symbolisch unsere Faschingskostüme, Schminke, Süßigkeiten und Deko zu und verabschiedeten damit die vergangene bunte, laute Faschingszeit.

Anschließend wurden unsere bunten Luftschlangen verbrannt und es entstand schwarze Asche. Mit dieser bekamen alle Kinder, die wollten, ein Aschkreuz auf die Stirn gezeichnet.

Jedes Kind konnte in ein kleines Heftchen mit einem Gebet ein kleines Aschekreuz hineinzeichnen und es mit nach Hause nehmen.

Liebe Familien unserer KiTa,

wir wünschen Ihnen allen frohe und gesegnete Feiertage!

Haben Sie eine schöne Zeit mit all Ihren Lieben, die Möglichkeit zum Entspannen und Kraft tanken und kommen Sie gesund und zufrieden ins Jahr 2023!

Wir freuen uns Sie ab dem 09.01.2023 wieder bei uns in der KiTa zu sehen!

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

Liebe Familien unserer KiTa,

wir wünschen Ihnen allen frohe und gesegnete Feiertage!

Haben Sie eine schöne Zeit mit all Ihren Lieben, die Möglichkeit zum Entspannen und Kraft tanken und kommen Sie gesund und zufrieden ins Jahr 2023!

Wir freuen uns Sie ab dem 09.01.2023 wieder bei uns in der KiTa zu sehen!

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

... dann gibt es draußen jede Menge zu entdecken und auszuprobieren:

Schneemänner bauen, vom kleinen Hügel rutschen, den Schnee schmecken , Schneeengel auf dem Boden hinterlassen, Eiszapfen suchen, die eigenen Schuhabdrücke betrachten, den Schnee zu Bällen formen und werfen - all das und Vieles mehr ist so spannend und macht uns große Freude!

… dann gibt es draußen jede Menge zu entdecken und auszuprobieren:

Schneemänner bauen, vom kleinen Hügel rutschen, den Schnee schmecken , Schneeengel auf dem Boden hinterlassen, Eiszapfen suchen, die eigenen Schuhabdrücke betrachten, den Schnee zu Bällen formen und werfen – all das und Vieles mehr ist so spannend und macht uns große Freude!

... ja das haben wir am 05, 06. und 07. Dezember! 
Denn an diesen Tagen hatten wir einen ganz besonderen Besucher bei uns in der KiTa: den Heiligen Nikolaus!

(Wenn Sie wissen wollen was wir dabei alles erlebt haben, dann klicken Sie gerne auf den Beitrag.)

… ja das haben wir am 05, 06. und 07. Dezember!
Denn an diesen Tagen hatten wir einen ganz besonderen Besucher bei uns in der KiTa: den Heiligen Nikolaus!

(Wenn Sie wissen wollen was wir dabei alles erlebt haben, dann klicken Sie gerne auf den Beitrag.)

... möchten auch wir sein!

So war es uns auch dieses Jahr wieder eine Herzensangelegenheit uns an dem Hilfsprojekt der Caritas zu beteiligen.

Seit Herbst 2004 unterstützt unsere Einrichtung in einer Patenschaft das Gemeinschaftszentrum

… möchten auch wir sein!

So war es uns auch dieses Jahr wieder eine Herzensangelegenheit uns an dem Hilfsprojekt der Caritas zu beteiligen.

Seit Herbst 2004 unterstützt unsere Einrichtung in einer Patenschaft das Gemeinschaftszentrum „Hl. Franz von Assisi“ in Baia Mare, Rumänien.

(für mehr Informationen gerne draufklicken )

Von dieser spannenden Begebenheit hörten wir diese Woche.

Lange ist es schon her, als Martin sich im Gänsestall versteckte, weil er kein Bischof werden wollte.

Doch auch heute finden wir das Leben und die Taten von Martin mehr als bewegend. In der vergangen Woche hörten wir diese und andere Geschichten aus dem Leben des Heiligen Martins... wie er als Soldat seinen roten Mantel mit dem Bettler teilte, Gutes tat und letztlich zum Bischof geweiht wurde.

(für mehr Informationen gerne drauf klicken)

Von dieser spannenden Begebenheit hörten wir diese Woche.

Lange ist es schon her, als Martin sich im Gänsestall versteckte, weil er kein Bischof werden wollte.

Doch auch heute finden wir das Leben und die Taten von Martin mehr als bewegend. In der vergangen Woche hörten wir diese und andere Geschichten aus dem Leben des Heiligen Martins… wie er als Soldat seinen roten Mantel mit dem Bettler teilte, Gutes tat und letztlich zum Bischof geweiht wurde.

(für mehr Informationen gerne drauf klicken)

Lebendig, bunt und mitreißend - so war das 70jährige Jubiläum unserer Pfarrei.

(für mehr Informationen gerne draufklicken)

Lebendig, bunt und mitreißend – so war das 70jährige Jubiläum unserer Pfarrei.

(für mehr Informationen gerne draufklicken)

Dankbarkeit zum Ausdruck bringen - das ist uns in unserer KiTa immer wichtig. Besonders in den Tagen rund um das Erntedankfest wurde dieses Thema anhand verschiedener Inhalte aufgegriffen und praktisch mit den Kindern umgesetzt.

So besuchten beispielsweiße einige Gruppen schön gestaltete Erntedankaltare in den umliegenden Kirchen, bereiteten aus saisonalen Lebensmitteln leckere Speisen zu oder gestalteten eigene Körnerbilder.

Wenn Sie sich für eines unserer leckeren Herbstrezepte interessieren, dann klicken Sie gerne auf den Beitrag!

Dankbarkeit zum Ausdruck bringen – das ist uns in unserer KiTa immer wichtig. Besonders in den Tagen rund um das Erntedankfest wurde dieses Thema anhand verschiedener Inhalte aufgegriffen und praktisch mit den Kindern umgesetzt.

So besuchten beispielsweiße einige Gruppen schön gestaltete Erntedankaltare in den umliegenden Kirchen, bereiteten aus saisonalen Lebensmitteln leckere Speisen zu oder gestalteten eigene Körnerbilder.

Wenn Sie sich für eines unserer leckeren Herbstrezepte interessieren, dann klicken Sie gerne auf den Beitrag!

Unsere gesammelten Herbstschätze bekommen sowohl bei den Familien Zuhause wie auch in unseren Gruppenräumen besondere Plätze.

Oh du schöner Herbst!

Unsere gesammelten Herbstschätze bekommen sowohl bei den Familien Zuhause wie auch in unseren Gruppenräumen besondere Plätze.

Oh du schöner Herbst!

Gerade hingen sie noch am Baum, die bunten Herbstblätter, schon wurden sie vom Herbstwind in unseren Garten geweht. Spannend ist es, welche Farben die Blätter auf einmal bekommen haben. Wie die Natur das wohl macht?

Ob es das Nachgehen einer solchen Frage, das Springen in den Blätterhaufen oder das kreative Gestalten verschiedener Herbstbilder ist, die Natur bietet uns unzählige Möglichkeiten und bringt uns zum Staunen!

Gerade hingen sie noch am Baum, die bunten Herbstblätter, schon wurden sie vom Herbstwind in unseren Garten geweht. Spannend ist es, welche Farben die Blätter auf einmal bekommen haben. Wie die Natur das wohl macht?

Ob es das Nachgehen einer solchen Frage, das Springen in den Blätterhaufen oder das kreative Gestalten verschiedener Herbstbilder ist, die Natur bietet uns unzählige Möglichkeiten und bringt uns zum Staunen!

sangen alle unsere neuen 26 Erstklass-Kinder bei uns im Pfarrgarten.

Nach einem aufregenden ersten Schultag waren alle Eltern, Kinder und Verwandte zu einem Sektempfang eingeladen, um auf die neuen Schulkinder anzustoßen.

Mit einem strahlenden Lächeln besuchten uns die Kinder der Seeigel-Hortgruppe und präsentierten voller Stolz ihre neuen Schulränzen, großen Schultüten und ließen uns Teil des Starts in einen neuen Lebensabschnitt sein.

Wir wünschen Ihnen allen viel Freude und Erfolg in diesem Schuljahr!

sangen alle unsere neuen 26 Erstklass-Kinder bei uns im Pfarrgarten.

Nach einem aufregenden ersten Schultag waren alle Eltern, Kinder und Verwandte zu einem Sektempfang eingeladen, um auf die neuen Schulkinder anzustoßen.

Mit einem strahlenden Lächeln besuchten uns die Kinder der Seeigel-Hortgruppe und präsentierten voller Stolz ihre neuen Schulränzen, großen Schultüten und ließen uns Teil des Starts in einen neuen Lebensabschnitt sein.

Wir wünschen Ihnen allen viel Freude und Erfolg in diesem Schuljahr!

Am Dienstag, den 06. September, fand im Hort unser großer Ausflug statt: mit dem Bus fuhren wir los zum Flughafen nach München!

Nach einer stärkenden Brotzeit wurden wir von einer freundlichen Angestellten des Flughafens abgeholt. Sie begleitete uns zur Sicherheitskontrolle, wir leerten unsere Hosentaschen und gingen - wie an einem Flughafen üblich - durch den Metalldetektor.

(Wenn Sie wissen wollen, was wir dort gesehen und erlebt haben, bitte darauf klicken.)

Am Dienstag, den 06. September, fand im Hort unser großer Ausflug statt: mit dem Bus fuhren wir los zum Flughafen nach München!

Nach einer stärkenden Brotzeit wurden wir von einer freundlichen Angestellten des Flughafens abgeholt. Sie begleitete uns zur Sicherheitskontrolle, wir leerten unsere Hosentaschen und gingen – wie an einem Flughafen üblich – durch den Metalldetektor.

(Wenn Sie wissen wollen, was wir dort gesehen und erlebt haben, bitte darauf klicken.)

Die Sommerferien neigen sich langsam dem Ende zu und auch in unserer KiTa wird es von Tag zu Tag lebendiger.

Lächelnde Gesichter und freudige Umarmungen waren in den vergangenen Tagen bereits öfter zu sehen, als sich die Kinder nach den Sommerferien wieder sahen. Täglich dürfen wir nun auch viele neue Kinder und Ihre Familien begrüßen, welche Schritt für Schritt ihren Platz in der neuen Gruppe einnehmen.

Wir freuen uns sehr alle bekannten wie auch neuen Familien in unserer KiTa willkommen heißen zu dürfen und wünschen uns allen miteinander einen guten Start in das neue KiTa-Jahr.

Die Sommerferien neigen sich langsam dem Ende zu und auch in unserer KiTa wird es von Tag zu Tag lebendiger.

Lächelnde Gesichter und freudige Umarmungen waren in den vergangenen Tagen bereits öfter zu sehen, als sich die Kinder nach den Sommerferien wieder sahen. Täglich dürfen wir nun auch viele neue Kinder und Ihre Familien begrüßen, welche Schritt für Schritt ihren Platz in der neuen Gruppe einnehmen.

Wir freuen uns sehr alle bekannten wie auch neuen Familien in unserer KiTa willkommen heißen zu dürfen und wünschen uns allen miteinander einen guten Start in das neue KiTa-Jahr.

Wir wünschen Ihnen, liebe Eltern, eine erholsame Sommerzeit mit Ihren Familien, gutes Wetter, Momente des

Wir wünschen Ihnen, liebe Eltern, eine erholsame Sommerzeit mit Ihren Familien, gutes Wetter, Momente des „Zur-Ruhe-Kommens“ und tolle Erlebnisse, wo auch immer Sie sein werden.

Ab dem 29. August sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Bis dahin bleiben Sie und Ihre Lieben gesund und bis in drei Wochen,

Ihr Team aus St. Elisabeth

Am Dienstag, den 26.07.2022 ging es für unsere Vorschulkinder bereits früh morgens los zu Ihrem letzten - ganz besonderen - Ausflug als Kindergartenkind. 

Mit dem Bus fuhren wir in die Höhlenerlebniswelt nach Giengen-Hürben. Dort angekommen, stärkten sich die Kinder erstmal mit einer guten Brotzeit. 

Spätestens als es hieß, dass trotz Sonnenschein nun alle Kinder ihre Jacke anziehen dürfen, stieg die Spannung und die Freude auf die anschließende Erkundungstour durch die Charlottenhöhle. 


(Für mehr Informationen gerne drauf klicken)

Am Dienstag, den 26.07.2022 ging es für unsere Vorschulkinder bereits früh morgens los zu Ihrem letzten – ganz besonderen – Ausflug als Kindergartenkind. 

Mit dem Bus fuhren wir in die Höhlenerlebniswelt nach Giengen-Hürben. Dort angekommen, stärkten sich die Kinder erstmal mit einer guten Brotzeit. 

Spätestens als es hieß, dass trotz Sonnenschein nun alle Kinder ihre Jacke anziehen dürfen, stieg die Spannung und die Freude auf die anschließende Erkundungstour durch die Charlottenhöhle. 

(Für mehr Informationen gerne drauf klicken)

Am Freitag, den 22. Juli, war unsere KiTa aufgrund unseres Teamplanungstages geschlossen. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick geben, was wir als Team an diesem Tag erlebt haben.

(Für weitere Informationen bitte daraufklicken)

Am Freitag, den 22. Juli, war unsere KiTa aufgrund unseres Teamplanungstages geschlossen. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick geben, was wir als Team an diesem Tag erlebt haben.

(Für weitere Informationen bitte daraufklicken)

Endlich war es wieder soweit!

Tatkräftig halfen Eltern, Team- und Pfarreimitglieder von morgens bis abends zusammen, um unser gemeinsames Pfarr- und Sommerfest seit zwei Jahren wieder einmal auf die Beine zu stellen.

(Für mehr Informationen gerne drauf klicken)

Endlich war es wieder soweit!

Tatkräftig halfen Eltern, Team- und Pfarreimitglieder von morgens bis abends zusammen, um unser gemeinsames Pfarr- und Sommerfest seit zwei Jahren wieder einmal auf die Beine zu stellen.

(Für mehr Informationen gerne drauf klicken)

Am Freitag, den 24. Juni, war unsere KiTa aufgrund unseres Betriebsausflugs geschlossen. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick geben, was wir als Team an diesem Tag erlebt haben.

(Für weitere Informationen bitte daraufklicken)

Am Freitag, den 24. Juni, war unsere KiTa aufgrund unseres Betriebsausflugs geschlossen. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick geben, was wir als Team an diesem Tag erlebt haben.

(Für weitere Informationen bitte daraufklicken)

In der zweiten Woche der Pfingstferien war in der KiTa so einiges los:

Am Dienstag machten sich alle drei Hortgruppen mit dem Bus auf den Weg nach Oberschönenfeld. Dort verbrachten wir einen schönen Tag auf dem neuen Spielplatz. Beim Klettern, Schaukeln, Picknicken, Fußball spielen oder durch den Bach spazieren verging der Tag wie im Flug.

Als wir schließlich wieder im Bus zurück zum Hort saßen, war die zusammenfassende Aussage eines zufriedenen Kindes zu diesem Tag:

In der zweiten Woche der Pfingstferien war in der KiTa so einiges los:

Am Dienstag machten sich alle drei Hortgruppen mit dem Bus auf den Weg nach Oberschönenfeld. Dort verbrachten wir einen schönen Tag auf dem neuen Spielplatz. Beim Klettern, Schaukeln, Picknicken, Fußball spielen oder durch den Bach spazieren verging der Tag wie im Flug.

Als wir schließlich wieder im Bus zurück zum Hort saßen, war die zusammenfassende Aussage eines zufriedenen Kindes zu diesem Tag: „Jetzt weiß ich, warum es Oberschönenfeld heißt: weil es hier ober schön ist!“

Wir wünschen Ihnen, liebe Eltern, frohe Pfingsten und sonnige Feiertage mit Ihren Familien!

Haben Sie außerdem erholsame Ferien mit gutem Wetter und besonderen Erlebnissen!

Ab dem 13.06. sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie da!

Ihr Team aus St. Elisabeth

Wir wünschen Ihnen, liebe Eltern, frohe Pfingsten und sonnige Feiertage mit Ihren Familien!

Haben Sie außerdem erholsame Ferien mit gutem Wetter und besonderen Erlebnissen!

Ab dem 13.06. sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie da!

Ihr Team aus St. Elisabeth

Vom 16.05.2022 bis 25.05.2022 fand in unserer KiTa die traditionelle „Kinderbibelwoche“ statt. Die Natur verändert sich, vieles entsteht wieder neu, sichtbar für alle - vor allem für die Kinder.

Passend zur Jahreszeit entschieden wir uns dafür die Geschichte „Die Arche Noah – Ein Neuanfang mit Gott“ zum Thema unserer Kinderbibelwoche zu machen und die Besonderheit mit den Kindern zu vertiefen.

(für mehr Informationen gerne drauf klicken)

Vom 16.05.2022 bis 25.05.2022 fand in unserer KiTa die traditionelle „Kinderbibelwoche“ statt. Die Natur verändert sich, vieles entsteht wieder neu, sichtbar für alle – vor allem für die Kinder.

Passend zur Jahreszeit entschieden wir uns dafür die Geschichte „Die Arche Noah – Ein Neuanfang mit Gott“ zum Thema unserer Kinderbibelwoche zu machen und die Besonderheit mit den Kindern zu vertiefen.

(für mehr Informationen gerne drauf klicken)

Liebe Familien unserer KiTa,

wir laden Sie herzlich zu unserem Elternbistro am Freitag, den 20.05.2022 ein.

Von 7.30 Uhr - 9.30 Uhr und von 11.30 Uhr - 14.00 Uhr werden allerlei kulinarische Leckereien, Kuchen, Kaffee und vieles mehr im Eingangsbereich unserer KiTa verkauft!

Liebe Familien unserer KiTa,

wir laden Sie herzlich zu unserem Elternbistro am Freitag, den 20.05.2022 ein.

Von 7.30 Uhr – 9.30 Uhr und von 11.30 Uhr – 14.00 Uhr werden allerlei kulinarische Leckereien, Kuchen, Kaffee und vieles mehr im Eingangsbereich unserer KiTa verkauft!

Kinderlachen, Sonnenschein, Gesang und Tanz - am 10.05 begrüßten wir den Marienmonat Mai mit all seinen Farben!

Nach der Zeit, in der ein solch großes, besonderes Zusammenkommen leider nicht möglich war, war die Vorfreude auf unsere schöne Maifeier groß.

Nach der schönen Maiandacht in der Kirche kamen kleine und große Gäste auf dem Kirchplatz zusammen, worauf bald unser großer blau-weiß geschmückter Maibaum aufgestellt wurde. Anschließend führten einige der Kindergarten- und Hortgruppen ihre fleißig einstudierten Maitänze und fröhlichen Bewegungslieder vor.

(für mehr Informationen gerne draufklicken)

Kinderlachen, Sonnenschein, Gesang und Tanz – am 10.05 begrüßten wir den Marienmonat Mai mit all seinen Farben!

Nach der Zeit, in der ein solch großes, besonderes Zusammenkommen leider nicht möglich war, war die Vorfreude auf unsere schöne Maifeier groß.

Nach der schönen Maiandacht in der Kirche kamen kleine und große Gäste auf dem Kirchplatz zusammen, worauf bald unser großer blau-weiß geschmückter Maibaum aufgestellt wurde. Anschließend führten einige der Kindergarten- und Hortgruppen ihre fleißig einstudierten Maitänze und fröhlichen Bewegungslieder vor.

(für mehr Informationen gerne draufklicken)

Am 18.Mai wurden in unserem schönen Garten wieder unterschiedliche Stationen aufgebaut und geschmückt, so dass die Kinder am alljährlichen Sportfest teilnehmen konnten.

Das Wetter war bestens und so wurde mit einem lustigen Bewegungslied: „Bei uns da ist was los…!“  das Sportevent begonnen! 

Von Geschicklichkeitsübungen über Aufgaben für Kraft und Ausdauer bis hin zu einem Wasserparcour durch unser schönes Baumhaus - für Abwechslung war gesorgt!

Bei unseren zwei Sportlerpausen gab es gesundes Obst und Gemüse, sowie Müsliriegel und einen schmackhaften Buttermilchdrink.

(für mehr Informationen gerne drauf klicken)

Am 18.Mai wurden in unserem schönen Garten wieder unterschiedliche Stationen aufgebaut und geschmückt, so dass die Kinder am alljährlichen Sportfest teilnehmen konnten.

Das Wetter war bestens und so wurde mit einem lustigen Bewegungslied: „Bei uns da ist was los…!“  das Sportevent begonnen!

Von Geschicklichkeitsübungen über Aufgaben für Kraft und Ausdauer bis hin zu einem Wasserparcour durch unser schönes Baumhaus – für Abwechslung war gesorgt!

Bei unseren zwei Sportlerpausen gab es gesundes Obst und Gemüse, sowie Müsliriegel und einen schmackhaften Buttermilchdrink.

(für mehr Informationen gerne drauf klicken)

Nach einem sonnigen Osterwochenende war es auch bei uns in der KiTa soweit - wir gingen auf Ostereiersuche!

Aufgeregt und voller Vorfreude strömten die Kinder unserer KiTa in den Garten! Tatsächlich kam der Osterhase auch bei uns vorbei und ließ ein paar schokoladige Leckereien da.

Ruck zuck füllten sich also unsere Osternester!

Ostern ließ sich bei uns in St. Elisabeth mit allen Sinnen erleben und lud wieder einmal zum Be-greifen ein.

(für mehr Informationen gerne draufklicken)

Nach einem sonnigen Osterwochenende war es auch bei uns in der KiTa soweit – wir gingen auf Ostereiersuche!

Aufgeregt und voller Vorfreude strömten die Kinder unserer KiTa in den Garten! Tatsächlich kam der Osterhase auch bei uns vorbei und ließ ein paar schokoladige Leckereien da.

Ruck zuck füllten sich also unsere Osternester!

Ostern ließ sich bei uns in St. Elisabeth mit allen Sinnen erleben und lud wieder einmal zum Be-greifen ein.

(für mehr Informationen gerne draufklicken)

Zurzeit beschäftigt uns alle - die Kinder wie auch uns Erwachsene - das aktuelle Weltgeschehen. Im Zuge des letzten Teamtages haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie wir als Einrichtung gemeinsam mit Ihnen, liebe Familien, betroffene Menschen unterstützen können.

Daher möchten wir Sie recht herzlich zu unserem

Osterbasar am Freitag, den 08. April. 2022

einladen.

Sie möchten mehr über unseren bevorstehenden Osterbasar erfahren?

.... dann klicken Sie gerne auf den Beitrag :)

Zurzeit beschäftigt uns alle – die Kinder wie auch uns Erwachsene – das aktuelle Weltgeschehen. Im Zuge des letzten Teamtages haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie wir als Einrichtung gemeinsam mit Ihnen, liebe Familien, betroffene Menschen unterstützen können.

Daher möchten wir Sie recht herzlich zu unserem

Osterbasar am Freitag, den 08. April. 2022

einladen.

Sie möchten mehr über unseren bevorstehenden Osterbasar erfahren?

…. dann klicken Sie gerne auf den Beitrag :)

Unter diesem Leitsatz stand der Vormittag unseres vergangenen Teamtages am 18. März 2022. 

Mit einer externen Referentin an der Seite erhielten wir zahlreiche neue Impulse und füllten unseren Methodenkoffer mit weiteren Schätzen.

(für mehr Informationen draufklicken)

Unter diesem Leitsatz stand der Vormittag unseres vergangenen Teamtages am 18. März 2022.

Mit einer externen Referentin an der Seite erhielten wir zahlreiche neue Impulse und füllten unseren Methodenkoffer mit weiteren Schätzen.

(für mehr Informationen draufklicken)

In der Kinderkonferenz des Hort 1 kam bereits vor einigen Wochen der Wunsch auf, in den Zoo zu gehen. Und so war es dann endlich am Donnerstag in den Faschingsferien so weit.

Um mehr über unseren aufregenden Tag im Zoo zu erfahren, bitte draufklicken.

In der Kinderkonferenz des Hort 1 kam bereits vor einigen Wochen der Wunsch auf, in den Zoo zu gehen. Und so war es dann endlich am Donnerstag in den Faschingsferien so weit.

Um mehr über unseren aufregenden Tag im Zoo zu erfahren, bitte draufklicken.

Auch dieses Jahr fanden an Aschermittwoch unsere traditionellen Aschermittwochsfeiern in St. Elisabeth statt.

Jede Gruppe sprach anfangs über die zurückliegende, bunte Faschingszeit und auch, dass mit dem heutigen Tag eine neue Zeit, die Fastenzeit, beginnt.

Was bedeutet überhaupt fasten? Warum fasten manche Menschen? Was kann man alles fasten? Auf was möchte ich selbst verzichten? Das alles waren Fragen, die wir gemeinsam mit den Kindern vorab klärten.

Nachdem die bunten Räume anschließend abdekoriert waren, nahm jede Gruppe einige Luftschlangen mit in den Garten. Dort wurden sie in unserer Feuerschale verbrannt, symbolisch für das Ende der Faschingszeit.

Mit der entstandenen Asche konnte nun jedes Kind ein Aschekreuz in eine kleine Karte zeichen und so für sich mit nach Hause nehmen.

Auch dieses Jahr fanden an Aschermittwoch unsere traditionellen Aschermittwochsfeiern in St. Elisabeth statt.

Jede Gruppe sprach anfangs über die zurückliegende, bunte Faschingszeit und auch, dass mit dem heutigen Tag eine neue Zeit, die Fastenzeit, beginnt.

Was bedeutet überhaupt fasten? Warum fasten manche Menschen? Was kann man alles fasten? Auf was möchte ich selbst verzichten? Das alles waren Fragen, die wir gemeinsam mit den Kindern vorab klärten.

Nachdem die bunten Räume anschließend abdekoriert waren, nahm jede Gruppe einige Luftschlangen mit in den Garten. Dort wurden sie in unserer Feuerschale verbrannt, symbolisch für das Ende der Faschingszeit.

Mit der entstandenen Asche konnte nun jedes Kind ein Aschekreuz in eine kleine Karte zeichen und so für sich mit nach Hause nehmen.

„Wir feiern heute Fasching“ hieß es in der vergangenen Woche täglich bei uns!

In einer Kinderkonferenz wählten die Kinder jeder Gruppe ihr individuelles Faschingsthema. Von „Ritter & Prinzessinnen“ über „Wesen in der kunterbunten Welt und dem tiefen Meer“ bis hin zu „Fabelwesen im Zauberwald“ oder „Pokémon-Disko“ – in unserer Kita war Allerlei dabei! Das war eine schöne Feierei!

Am lumpigen Donnerstag wie auch am rußigen Freitag fanden dann unsere großen Faschingsfeiern in der Krippe, im Kindergarten und im Hort statt. Traditionell gab es auch dieses Jahr in unserer KiTa ein hausinternes Kasperltheater zu sehen. Gespannt lauschten die Kinder der Geschichte vom Kasperl und seinen Freunden. Zu lachen gab es dabei Allerlei! Vergnügt gestalteten wir die Tage mit vielen Spielen, Tänzen, Liedern und Faschingsleckereien.

Das war ein kunterbunter Spaß! :)

Die Vorschulkinder aus drei unserer sechs Kindergartengruppen legten heute ihre Prüfung  zum

Die Vorschulkinder aus drei unserer sechs Kindergartengruppen legten heute ihre Prüfung  zum „BIBliotheksführerschein“ ab.

In den letzten zwei Wochen waren die jeweiligen Vorschulkinder bereits für jeweils eine Stunde in unserer Pfarrbücherei St. Elisabeth. Dort erfuhren sie genau, was es in einer Bücherei so alles gibt, wie sie sich dort am besten verhalten und wie sie dort zukünftig Bücher ausleihen können.

Außerdem hörten wir jedes Mal einen Teil aus dem Buch „Laura kommt in die Schule“. Das war spannend!

Nun sind wir alle fit in der „Bib“!

Am heutigen, letzten „BIB-fit“- Besuch stand nun eine kleine Abschlussprüfung an, in der nochmals über all das Gelernte gesprochen wurde. Alle Vorschulkinder haben die Prüfung erfolgreich hinter sich gebracht und somit ihren Bibliotheksführerschein erhalten.

Zudem erhielt jedes Kind ein kleines Büchlein wie auch etwas Feines zum Naschen.

Für die Vorschulkinder der anderen drei Kindergartengruppen findet der „BIB-fit“-Kurs in den drei Wochen nach den Faschingsferien statt.

Für die Vorschulkinder bringt die zweite Hälfte dieses Kindergartenjahres Spannendes mit sich.

Am Montag, den 24.01.22 begannen wir mit unserem Vorschulkinderangebot „HÖREN-LAUSCHEN-LERNEN“.

Täglich werden unsere Vorschulkinder für 10 – 20 Minuten spielerisch an den lautlichen Aufbau der Sprache herangeführt. Lauschspiele, Reime und das Klatschen von Silben sind beispielsweise Inhalte davon.

Das neu dazu gewonnene Wissen wird mit in die Gruppe getragen, so dass auch die jüngeren Kinder davon profitieren.

Für die Vorschulkinder bringt die zweite Hälfte dieses Kindergartenjahres Spannendes mit sich.

Am Montag, den 24.01.22 begannen wir mit unserem Vorschulkinderangebot „HÖREN-LAUSCHEN-LERNEN“.

Täglich werden unsere Vorschulkinder für 10 – 20 Minuten spielerisch an den lautlichen Aufbau der Sprache herangeführt. Lauschspiele, Reime und das Klatschen von Silben sind beispielsweise Inhalte davon.

Das neu dazu gewonnene Wissen wird mit in die Gruppe getragen, so dass auch die jüngeren Kinder davon profitieren.

Dienstags und donnerstags steht für viele Kinder wie auch Mitarbeitende unserer KiTa die Teilnahme am PCR-Pooltest an!

Ein selbst geschriebener Pooling-Song oder der Besuch der Handpuppe

Dienstags und donnerstags steht für viele Kinder wie auch Mitarbeitende unserer KiTa die Teilnahme am PCR-Pooltest an!

Ein selbst geschriebener Pooling-Song oder der Besuch der Handpuppe „Paul“ trugen dazu bei, dass die anfangs neue Situation schnell zu einem gefragten Morgenritual für die Kinder wurde.

So bewegen wir das Stäbchen, parallel zur Handpuppe, im Mund hin und her! Ja – das fällt Groß und Klein überhaupt nicht schwer.

(Hier geht es zum Pooling-Song – bitte draufklicken)

Ein ereignisreiches Jahr ging zu Ende! Wir hoffen, Sie alle hatten schöne Feiertage mit Ihren Liebsten und konnten gesund ins neue Jahr starten.

Möge das kommende Jahr Ihnen und uns allen Gesundheit, Freude und Gottes Segen schenken!

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

Ein ereignisreiches Jahr ging zu Ende! Wir hoffen, Sie alle hatten schöne Feiertage mit Ihren Liebsten und konnten gesund ins neue Jahr starten.

Möge das kommende Jahr Ihnen und uns allen Gesundheit, Freude und Gottes Segen schenken!

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

Wir wünschen euch, liebe Kinder und Ihnen, liebe Eltern, besinnliche Weihnacht und ein paar Tage Gemütlichkeit mit viel Zeit zum Ausruhen und Genießen, um das Jahr 2022 Revue passieren zu lassen und Energie für Neues sammeln zu können!

Ab dem 10. Januar sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie da!

Frohes Fest und einen guten Start in ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr,

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

Wir wünschen euch, liebe Kinder und Ihnen, liebe Eltern, besinnliche Weihnacht und ein paar Tage Gemütlichkeit mit viel Zeit zum Ausruhen und Genießen, um das Jahr 2022 Revue passieren zu lassen und Energie für Neues sammeln zu können!

Ab dem 10. Januar sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie da!

Frohes Fest und einen guten Start in ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr,

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

... mit dem Sack geh´ ich von Haus zu Haus.

… mit dem Sack geh´ ich von Haus zu Haus.“

Einen ganz besonderen Besucher konnten wir am 06. und 07. Dezember in unserer KiTa begrüßen: den heiligen Nikolaus! Mit seinem gefüllten Sack und seinem großen Bischofsstab zog er an den beiden Tagen von Gruppe zu Gruppe durch unser Haus. Er überraschte uns im Morgenkreis, bei der Brotzeit oder während des Adventsstündchens.

Nach einer herzlichen Begrüßung und einem Lied für den Nikolaus schlug dieser dann sein goldenes Buch auf. Darin standen für jedes Kind ganz persönliche Worte, die er ihnen vorlas. Anschließend konnte jedes Kind noch etwas aus dem Sack holen. So gab es für jede Gruppe leckere Mandarinen, Nüsse, Lebkuchen und Schoko-Nikoläuse, die sich im Anschluss alle gemeinsam bei der Brotzeit schmecken ließen.

Lieber Nikolaus, schön, dass du bei uns zu Besuch warst! Wir freuen uns bereits jetzt, wenn du auch nächstes Jahr wieder vorbei schaust.

Traditionell finden in unserer Einrichtung, zusätzlich zu den unterschiedlichen anderen religiösen Angeboten, zwei Mal im Jahr Kinderbibelwochen statt. Wie immer vor der Adventszeit war es nun in der Woche vom 15. bis 19. November wieder soweit.

Voriges Jahr hatten wir uns mit dem verlorenen Schaf auseinandergesetzt. Deshalb haben wir uns dieses Jahr dafür entschieden, mal zu sehen, was es denn mit den Hirten auf sich hat.

(Für mehr Informationen bitte darauf klicken)

Traditionell finden in unserer Einrichtung, zusätzlich zu den unterschiedlichen anderen religiösen Angeboten, zwei Mal im Jahr Kinderbibelwochen statt. Wie immer vor der Adventszeit war es nun in der Woche vom 15. bis 19. November wieder soweit.

Voriges Jahr hatten wir uns mit dem verlorenen Schaf auseinandergesetzt. Deshalb haben wir uns dieses Jahr dafür entschieden, mal zu sehen, was es denn mit den Hirten auf sich hat.

(Für mehr Informationen bitte darauf klicken)

… rote, gelbe, grüne, blaue, lieber Martin, komm und schaue.“, ertönte es in der Woche vom 08. bis 12. November in und rund um St. Elisabeth. 
Auf drei Abende verteilt feierte jede Gruppe ihre ganz eigene Martinsfeier mit Eltern, Geschwisterkinder oder Großeltern im Freien. 

(Für mehr Informationen bitte draufklicken.)

… rote, gelbe, grüne, blaue, lieber Martin, komm und schaue.“, ertönte es in der Woche vom 08. bis 12. November in und rund um St. Elisabeth.
Auf drei Abende verteilt feierte jede Gruppe ihre ganz eigene Martinsfeier mit Eltern, Geschwisterkinder oder Großeltern im Freien.

(Für mehr Informationen bitte draufklicken.)

Vom Gestalten unserer Laternen über das Backen unserer Martinsbrötchen und dem Nachspielen der Martinslegende bis hin zu unserer Martinsfeier – in unserer Martinswoche war einiges geboten. 

Das besonders feine Rezept für unsere leckeren Martinsbrötchen möchten wir gerne miteinander teilen. Viel Freude beim Nachbacken!

(Für das Rezept bitte drauf klicken)

Vom Gestalten unserer Laternen über das Backen unserer Martinsbrötchen und dem Nachspielen der Martinslegende bis hin zu unserer Martinsfeier – in unserer Martinswoche war einiges geboten.

Das besonders feine Rezept für unsere leckeren Martinsbrötchen möchten wir gerne miteinander teilen. Viel Freude beim Nachbacken!

(Für das Rezept bitte drauf klicken)

Ausgerüstet mit warmer Kleidung und einem mit Proviant gefüllten Rucksack ging es für unsere Vorschulkinder am Dienstagmorgen, den 26.10.21, los zu ihrem großen Vorschulkinderausflug!

Ausgerüstet mit warmer Kleidung und einem mit Proviant gefüllten Rucksack ging es für unsere Vorschulkinder am Dienstagmorgen, den 26.10.21, los zu ihrem großen Vorschulkinderausflug!

„Warzenkraut und Schneckenschleim,  Menschenkinder sind in meinem Wald!“, lauteten die ersten Sätze des geheimnisvollen Briefes, den wir nach unserer Busfahrt in Oberschönenfeld öffneten.

Wie unser Tag wohl weiter ging? Schaut selbst …

... und zeigt:

… und zeigt: „Wir sind alle von Gott geliebt!“

Zu dieser Thematik gestaltete die Schmetterlingsgruppe mit Begeisterung den Familiengottesdienst im Oktober.

Bei der Vorbereitung befasste sich die Gruppe vorab mit den Besonderheiten und Stärken jedes Einzelnen. Dabei stellten die Kinder untereinander Gemeinsamkeiten und auch Unterschiede fest.
Sie gingen der Frage nach, was es bedeutet „ANDERS“ zu sein.

Die Geschichte vom blinden Bartimäus zeigte uns wieder einmal:
„Wir sind alle verschieden! So wie wir sind, sind wir einzigartig, besonders und von Gott geliebt!“

Endlich – die Lechhauser Kirchweih fand wieder statt!

Bereits am Montagmorgen drehten sich einige Gespräche der Kindergartenkinder um die Eindrücke des zurückliegenden Marktsonntags. 
Karussellfahren, zufällige Treffen anderer Kindergartenkinder, die vielen Attraktionen und süßen Leckereien – das hörte sich nach einem Heidenspaß an und ließ die Vorfreude auf unseren gemeinsamen Kirchweihbesuch nur noch größer werden.

Am Mittwoch, den 20.10.21 machten sich nun alle Kindergartengruppen etappenweise auf den Weg. 

(für mehr Informationen drauf klicken)

Endlich – die Lechhauser Kirchweih fand wieder statt!

Bereits am Montagmorgen drehten sich einige Gespräche der Kindergartenkinder um die Eindrücke des zurückliegenden Marktsonntags.
Karussellfahren, zufällige Treffen anderer Kindergartenkinder, die vielen Attraktionen und süßen Leckereien – das hörte sich nach einem Heidenspaß an und ließ die Vorfreude auf unseren gemeinsamen Kirchweihbesuch nur noch größer werden.

Am Mittwoch, den 20.10.21 machten sich nun alle Kindergartengruppen etappenweise auf den Weg.

(für mehr Informationen drauf klicken)

Am ersten Sonntag im Oktober feiern wir das Erntedankfest. Schon seit langer Zeit gilt der Monat Oktober als „Erntemonat“.

Wir danken Gott für die reiche Ernte – für Obst, Gemüse und Getreide von den heimischen Feldern.

Das Erntedankfest bietet zahlreiche Anlässe zum Nachdenken, Hinterfragen und Sprechen:

- DANKBARKEIT – Wofür bin ich dankbar?
- Welche heimischen Obst- und Gemüsesorten kennen wir?

(für mehr Informationen drauf klicken)

Am ersten Sonntag im Oktober feiern wir das Erntedankfest. Schon seit langer Zeit gilt der Monat Oktober als „Erntemonat“.

Wir danken Gott für die reiche Ernte – für Obst, Gemüse und Getreide von den heimischen Feldern.

Das Erntedankfest bietet zahlreiche Anlässe zum Nachdenken, Hinterfragen und Sprechen:

– DANKBARKEIT – Wofür bin ich dankbar?
– Welche heimischen Obst- und Gemüsesorten kennen wir?

(für mehr Informationen drauf klicken)

Ich bin ich und du bist du! 
Die ersten Wochen nach den Sommerferien sind nun vergangen und so nimmt Schritt für Schritt jedes Kind seinen festen Platz in der Gruppe ein. Dabei fallen den Kindern schnell Gemeinsamkeiten und auch Unterschiede auf. 

Jeder von uns ist wertvoll und von Gott geliebt! Aber bin ich denn gut so wie ich bin? 

Damit beschäftigten sich die Kinder der Elefantengruppe bei den Vorbereitungen für den 1. Kindergottesdienst in diesem KiTa-Jahr ganz besonders. 

Vergangenen Sonntag, am 26.09.21 durfte jeder Gottesdienstbesucher, klein und groß, sich mit dieser Frage bewusst auseinandersetzen und der schön gestalteten Geschichte, wie auch dem Gesang der Elefantengruppe folgen. 

(für mehr Informationen draufklicken)

Ich bin ich und du bist du!
Die ersten Wochen nach den Sommerferien sind nun vergangen und so nimmt Schritt für Schritt jedes Kind seinen festen Platz in der Gruppe ein. Dabei fallen den Kindern schnell Gemeinsamkeiten und auch Unterschiede auf.

Jeder von uns ist wertvoll und von Gott geliebt! Aber bin ich denn gut so wie ich bin?

Damit beschäftigten sich die Kinder der Elefantengruppe bei den Vorbereitungen für den 1. Kindergottesdienst in diesem KiTa-Jahr ganz besonders.

Vergangenen Sonntag, am 26.09.21 durfte jeder Gottesdienstbesucher, klein und groß, sich mit dieser Frage bewusst auseinandersetzen und der schön gestalteten Geschichte, wie auch dem Gesang der Elefantengruppe folgen.

(für mehr Informationen draufklicken)

ertönte es am Dienstag, den 14.09.2021 durch unseren Pfarrgarten, gesungen von unseren 23 neuen Erstklass-Kindern. 

Endlich war es soweit, mit dem neuen Schulranzen auf dem Rücken, großer Schultüte in der Hand und einem Lächeln im Gesicht kamen unsere frisch gebackenen Schulkinder bei schönstem Wetter stolz in unserer KiTa an. 

Nach der Einschulungsfeier in den jeweiligen Schulen durften wir Teil dieses besonderen Tages sein und unsere Erstklässler gemeinsam mit ihren Familien zu einer kleinen Feier im Pfarrgarten empfangen. 

Nun konnte endlich von dem 1. SCHULTAG berichtet werden, auf den so lange hin gefiebert wurde. Das Kennenlernen der Lehrkraft, der Mitschüler, des Klassenzimmers – ja, der erste Schultag war geprägt von unzähligen neuen Eindrücken.  

Gemeinsam stoßen wir auf eine aufregende, schöne, spannende und neue Zeit an!

ertönte es am Dienstag, den 14.09.2021 durch unseren Pfarrgarten, gesungen von unseren 23 neuen Erstklass-Kindern.

Endlich war es soweit, mit dem neuen Schulranzen auf dem Rücken, großer Schultüte in der Hand und einem Lächeln im Gesicht kamen unsere frisch gebackenen Schulkinder bei schönstem Wetter stolz in unserer KiTa an.

Nach der Einschulungsfeier in den jeweiligen Schulen durften wir Teil dieses besonderen Tages sein und unsere Erstklässler gemeinsam mit ihren Familien zu einer kleinen Feier im Pfarrgarten empfangen.

Nun konnte endlich von dem 1. SCHULTAG berichtet werden, auf den so lange hin gefiebert wurde. Das Kennenlernen der Lehrkraft, der Mitschüler, des Klassenzimmers – ja, der erste Schultag war geprägt von unzähligen neuen Eindrücken.

Gemeinsam stoßen wir auf eine aufregende, schöne, spannende und neue Zeit an!

... schallte es in den vergangenen Tagen fröhlich durch unsere Gruppenräume. Wir freuen uns sehr, Sie nach der Sommerzeit wieder bei uns in der KiTa begrüßen zu dürfen und hoffen, dass Sie eine erholsame Zeit voller Entspannung, Freude und schöner Momente mit Ihren Lieben hatten.

„Die Koffer sind gepackt“ und so fand am 01.September für einige Kinder und deren Familien der erste Wechsel statt.

Krippenkinder hatten ihren ersten Kindergartentag, so manche Vorschulkinder wechselten aus dem Kindergarten in den Hort und für einige große Hortkinder hieß es nun auf Wiedersehen!

Freudig blicken wir jetzt auf die nächsten Wochen, in denen wir bekannte, wie auch viele neue Gesichter, willkommen heißen dürfen. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team aus St. Elisabeth

… schallte es in den vergangenen Tagen fröhlich durch unsere Gruppenräume. Wir freuen uns sehr, Sie nach der Sommerzeit wieder bei uns in der KiTa begrüßen zu dürfen und hoffen, dass Sie eine erholsame Zeit voller Entspannung, Freude und schöner Momente mit Ihren Lieben hatten.

„Die Koffer sind gepackt“ und so fand am 01.September für einige Kinder und deren Familien der erste Wechsel statt.

Krippenkinder hatten ihren ersten Kindergartentag, so manche Vorschulkinder wechselten aus dem Kindergarten in den Hort und für einige große Hortkinder hieß es nun auf Wiedersehen!

Freudig blicken wir jetzt auf die nächsten Wochen, in denen wir bekannte, wie auch viele neue Gesichter, willkommen heißen dürfen. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team aus St. Elisabeth

... wünschen wir Ihnen, liebe Eltern, eine erholsame Sommerzeit mit Ihren Familien, gutes Wetter, Momente des zur-Ruhe-kommens und tolle Erlebnisse, wo auch immer Sie sein werden.


Ab dem 30. August sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.


Bis dahin bleiben Sie und Ihre Lieben gesund und bis in drei Wochen,


Ihr Team aus St. Elisabeth

… wünschen wir Ihnen, liebe Eltern, eine erholsame Sommerzeit mit Ihren Familien, gutes Wetter, Momente des zur-Ruhe-kommens und tolle Erlebnisse, wo auch immer Sie sein werden.

Ab dem 30. August sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Bis dahin bleiben Sie und Ihre Lieben gesund und bis in drei Wochen,

Ihr Team aus St. Elisabeth

Formen und Zahlen in der Umgebung zu erkennen, Emotionen nachzuahmen und dabei den geheimnisvollen Spuren zu folgen, war nur ein Teil unseres vergangenen Vorschulkinderausfluges. 

Am Dienstag, den 20.07.21 begaben sich unsere Vorschulkinder auf eine spannende und rätselhafte Wanderung. Begleitet von kniffligen Fragen und herausfordernden Aufgaben, schafften wir es, an jeder Station bunte Buchstaben zu ergattern. Zu welchem Wort sich diese wohl zusammensetzen ließen? 

Erfahre hier mehr!

Formen und Zahlen in der Umgebung zu erkennen, Emotionen nachzuahmen und dabei den geheimnisvollen Spuren zu folgen, war nur ein Teil unseres vergangenen Vorschulkinderausfluges.

Am Dienstag, den 20.07.21 begaben sich unsere Vorschulkinder auf eine spannende und rätselhafte Wanderung. Begleitet von kniffligen Fragen und herausfordernden Aufgaben, schafften wir es, an jeder Station bunte Buchstaben zu ergattern. Zu welchem Wort sich diese wohl zusammensetzen ließen?

Erfahre hier mehr!

„Ab durch die Reifen, über Tische und Stühle, in Kartons hüpfen oder mit Bällen auf Seilen balancieren“ hieß es am Mittwoch, den 06. Juli in der KiTa. Unsere jährliche Knaxiade, ein Sportfest für alle Kindergartenkinder, fand dieses Jahr aufgrund des Wetters in den Gruppenräumen statt.

Nach einer lautstarken Einstimmung aller Kindergartengruppen im Hortraum ging der spannende Stationenlauf durch die gesamte KiTa los. In den sechs Räumen waren verschiedene Stationen aufgebaut, die jedes Kind mit seiner Gruppe durchlaufen und sich dabei auspowern konnte.

Nach einer leckeren Stärkung mit Gemüse, Obst, Buttermilch und Müsliriegeln ging es dann in die nächste Runde.

„Olé, olé, olé, wir sind die Champions, olé“, schallte es schließlich durch das ganze Haus. Bei der Siegerehrung zum Abschluss erhielt jedes Kind seine Medaille und eine Urkunde für die tollen, sportlichen Leistungen.

Hinter uns liegt nun fast ein ganzes Kindergartenjahr, das anders als sonst verlaufen ist. Für unsere Vorschulkinder ist es das letzte Jahr im Kindergarten.

Es ist eine besondere Zeit, normalerweise verbunden mit vielen Aktionen und Ereignissen für unsere Großen. All dies konnte bisher kaum stattfinden. Da nun aber endlich der Alltag etwas zurückgekehrt ist, nutzen wir die letzten Wochen bis zu den Sommerferien ganz bewusst:

In einer gezielten, intensiven Vorschulkinderzeit gibt es viel zu lernen, zu entdecken und zu lachen. 

(Für mehr Informationen draufklicken)

Hinter uns liegt nun fast ein ganzes Kindergartenjahr, das anders als sonst verlaufen ist. Für unsere Vorschulkinder ist es das letzte Jahr im Kindergarten.

Es ist eine besondere Zeit, normalerweise verbunden mit vielen Aktionen und Ereignissen für unsere Großen. All dies konnte bisher kaum stattfinden. Da nun aber endlich der Alltag etwas zurückgekehrt ist, nutzen wir die letzten Wochen bis zu den Sommerferien ganz bewusst:

In einer gezielten, intensiven Vorschulkinderzeit gibt es viel zu lernen, zu entdecken und zu lachen.

(Für mehr Informationen draufklicken)

Endlich ist der Sommer da!

…und was kann es da schöneres geben, als sich mit erfrischendem Nass abzukühlen?

Bei uns geht das nun wieder mit unserer Matschanlage. Staudamm bauen, Wasserwege erforschen, plantschen, matscheln und Spaß haben.

Auf geht’s, Wasser marsch!

Endlich ist der Sommer da!

…und was kann es da schöneres geben, als sich mit erfrischendem Nass abzukühlen?

Bei uns geht das nun wieder mit unserer Matschanlage. Staudamm bauen, Wasserwege erforschen, plantschen, matscheln und Spaß haben.

Auf geht’s, Wasser marsch!

An Pfingsten hat Gott uns den Heiligen Geist geschickt und uns so gezeigt, dass er mitten unter uns ist.


Das ist ganz schön schwer zu verstehen - nicht nur für die Kleinsten unter uns.


Wir haben uns in der KinderBibelWoche genauer mit dem

An Pfingsten hat Gott uns den Heiligen Geist geschickt und uns so gezeigt, dass er mitten unter uns ist.

Das ist ganz schön schwer zu verstehen – nicht nur für die Kleinsten unter uns.

Wir haben uns in der KinderBibelWoche genauer mit dem „Pfingstgeheimnis“ befasst und dazu ein Video mit unseren selbstgemachten Bibelpuppen gedreht – schaut mal rein!

Unsere Mäusekinder haben die Geschichte zu

Unsere Mäusekinder haben die Geschichte zu „Christi Himmelfahrt“ in diesem Jahr auf ganz besondere Weise erfahren.

Dank unserer Erzählpuppen war jedes Kind aktiv beteiligt und mit Freude dabei. Gestaunt haben unsere Mäuse nicht schlecht, als Jesus wirklich in den Wolken verschwand.

Die Einheit war auch eine Vorbereitung auf das Pfingstfest und Einstimmung auf unsere Kinderbibelwoche zum Thema „Pfingstgeheimnis“.

...im vergangenen Jahr waren Sie als Eltern besonders gefordert, waren rund um die Uhr Ansprechpartner für Freude und Frust, haben gearbeitet, gekocht, gekuschelt und drinnen und draußen gespielt, das Einmaleins geübt, Grammatik gelernt, kunterbuntes Kreatives ausprobiert und allerlei mehr geleistet.

Auch uns als KiTa haben Sie dadurch unterstützt und für unser aller Sicherheit gesorgt.

Wir sagen allen Mamas und Papas herzlichen Dank, Sie haben Großartiges geleistet!

Ihre KiTa St. Elisabeth

…im vergangenen Jahr waren Sie als Eltern besonders gefordert, waren rund um die Uhr Ansprechpartner für Freude und Frust, haben gearbeitet, gekocht, gekuschelt und drinnen und draußen gespielt, das Einmaleins geübt, Grammatik gelernt, kunterbuntes Kreatives ausprobiert und allerlei mehr geleistet.

Auch uns als KiTa haben Sie dadurch unterstützt und für unser aller Sicherheit gesorgt.

Wir sagen allen Mamas und Papas herzlichen Dank, Sie haben Großartiges geleistet!

Ihre KiTa St. Elisabeth

Unser Maibaum glänzt und strahlt in diesem Jahr wieder wie neu, ist mit schönen Bändern und einem großen Kranz geschmückt.

Alle Gruppen haben im Laufe der Woche ihr buntes Schild am Baum aufgehängt und nun steht er im Garten.

Entdeckst du dein Gruppen-Symbol?

Unser Maibaum glänzt und strahlt in diesem Jahr wieder wie neu, ist mit schönen Bändern und einem großen Kranz geschmückt.

Alle Gruppen haben im Laufe der Woche ihr buntes Schild am Baum aufgehängt und nun steht er im Garten.

Entdeckst du dein Gruppen-Symbol?

„Wir laufen, damit ihr es nicht so weit habt!“

Unter dem Slogan„Solidarität geht -Laufen. Spenden. Gutes tun.“ ruft MISEREOR jedes Jahr zu Spendenläufen auf. Wir  haben uns ebenfalls auf den Weg gemacht, um Kindern aus Madagaskar zu helfen. 

Dabei haben uns viele Sponsoren unterstützt, so dass wir nicht nur viele Kilometer, sondern auch richtig viel Geld sammeln konnten!

„Wir laufen, damit ihr es nicht so weit habt!“

Unter dem Slogan„Solidarität geht -Laufen. Spenden. Gutes tun.“ ruft MISEREOR jedes Jahr zu Spendenläufen auf. Wir  haben uns ebenfalls auf den Weg gemacht, um Kindern aus Madagaskar zu helfen.

Dabei haben uns viele Sponsoren unterstützt, so dass wir nicht nur viele Kilometer, sondern auch richtig viel Geld sammeln konnten!

„Lange Ohren, Schnuppernase, da kommt doch der Osterhase!
Jeder sieht und ist verblüfft, wie er durch die Wiesen hüpft.
Er versteckt ganz nebenbei hier und da ein Osterei.
Rate mal und eins – zwei – drei, wo liegt jetzt das Osterei?“

Liebe Kinder,
der Osterhase hat uns besucht und viele kleine Tüten voller Überraschungen für euch hinterlassen! In den kommenden Tagen bringen wir sie euch nach Hause. Ganz viel Freude damit und liebe Grüße vom Osterhasen!

„Osterfriede ist dort, wo nicht Zweifel, sondern Glaube, nicht Angst, sondern Hoffnung, nicht Gewalt, sondern Liebe unser Miteinander bestimmen.“ (Irmgard Erath)

Liebe Familien,
in diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben von Herzen frohe und gesegnete Ostern, Gesundheit, Zuversicht und ein liebevolles, friedliches Miteinander!

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

In diesem Jahr ist vieles ganz anders als sonst - so auch unsere Palmsonntagsgeschichte.

Diesmal konntet ihr den Einzug in Jerusalem mit unseren selbstgestalteten Bibelpuppen sozusagen selbst miterleben.

In diesem Jahr ist vieles ganz anders als sonst – so auch unsere Palmsonntagsgeschichte.

Diesmal konntet ihr den Einzug in Jerusalem mit unseren selbstgestalteten Bibelpuppen sozusagen selbst miterleben.

Auch im letzten Jahr haben wir MISEREOR mit einer Spendenaktion unterstützt. 

Nun hat uns nochmal ein herzliches Dankeschön erreicht, schaut doch mal rein!

Herzlichen Dank auch von uns nochmal an alle, die die Aktion im letzten Jahr unterstützt haben!

Auch im letzten Jahr haben wir MISEREOR mit einer Spendenaktion unterstützt.

Nun hat uns nochmal ein herzliches Dankeschön erreicht, schaut doch mal rein!

Herzlichen Dank auch von uns nochmal an alle, die die Aktion im letzten Jahr unterstützt haben!

Langsam kehren immer mehr Kinder zurück in den Kindergarten - so auch unsere Vorschulkinder. Wir freuen uns sehr darüber, nun mit unserem intensiven Sprachförderprogramm

Langsam kehren immer mehr Kinder zurück in den Kindergarten – so auch unsere Vorschulkinder. Wir freuen uns sehr darüber, nun mit unserem intensiven Sprachförderprogramm „Hören – Lauschen – Lernen“ für die Vorschulkinder anfangen zu können.

Langsam kehren immer mehr Kinder zurück in den Kindergarten – so auch unsere Vorschulkinder. Wir freuen uns sehr darüber, nun mit unserem intensiven Sprachförderprogramm „Hören – Lauschen – Lernen“ für die Vorschulkinder anfangen zu können.

Unter dem Slogan „Wir laufen, damit ihr es nicht so weit habt!“ starten wir in der Fastenzeit einen Solidaritätslauf und unterstützen damit das MISEREOR-Projekt „Madagaskar - Das Dorf macht Schule“. 

Nun suchen wir Sponsoren, die uns einen gewissen Betrag pro gelaufenen Kilometer zusichern, ein Richtwert könnte 1€ pro Kilometer sein. Werden auch Sie Sponsor für den guten Zweck!

(Für mehr Informationen anklicken)

Unter dem Slogan „Wir laufen, damit ihr es nicht so weit habt!“ starten wir in der Fastenzeit einen Solidaritätslauf und unterstützen damit das MISEREOR-Projekt „Madagaskar – Das Dorf macht Schule“.

Nun suchen wir Sponsoren, die uns einen gewissen Betrag pro gelaufenen Kilometer zusichern, ein Richtwert könnte 1€ pro Kilometer sein. Werden auch Sie Sponsor für den guten Zweck!

(Für mehr Informationen anklicken)

Liebe Kinder,

endlich ist es soweit, die KiTa darf wieder öffnen! Wir sind sehr gespannt, was ihr in den letzten Wochen erlebt habt und freuen uns darauf, euch und eure Familien wiederzusehen!

Übrigens: Die ersten Wochen nach dem Lockdown bleiben durchgängig geöffnet, den Teamtag (Schließtag) am 3. März haben wir auf den 7. Mai verschoben!

Liebe Kinder,

endlich ist es soweit, die KiTa darf wieder öffnen! Wir sind sehr gespannt, was ihr in den letzten Wochen erlebt habt und freuen uns darauf, euch und eure Familien wiederzusehen!

Übrigens: Die ersten Wochen nach dem Lockdown bleiben durchgängig geöffnet, den Teamtag (Schließtag) am 3. März haben wir auf den 7. Mai verschoben!

Wie jedes Jahr verabschieden wir die Faschingszeit mit dem symbolischen Verbrennen der Luftschlangen und läuten so die Fastenzeit ein - schaut selbst...

Wie jedes Jahr verabschieden wir die Faschingszeit mit dem symbolischen Verbrennen der Luftschlangen und läuten so die Fastenzeit ein – schaut selbst…

Liebe Clowns, Tiger und Einhörner: Für die närrischen Tage haben wir uns eine Überraschung für euch überlegt. 

In dieser Woche habt ihr alle eine Faschingstüte voller kunterbunter Kleinigkeiten, lustiger Ideen und Süßigkeiten von uns vorbeigebracht bekommen. 

Wir wünschen euch viel Freude damit und fröhliche Faschingstage!

Liebe Clowns, Tiger und Einhörner: Für die närrischen Tage haben wir uns eine Überraschung für euch überlegt.

In dieser Woche habt ihr alle eine Faschingstüte voller kunterbunter Kleinigkeiten, lustiger Ideen und Süßigkeiten von uns vorbeigebracht bekommen.

Wir wünschen euch viel Freude damit und fröhliche Faschingstage!

Die KiTa ist nun schon einige Wochen geschlossen und wir vermissen euch ganz arg liebe Kinder und auch Sie liebe Eltern!

Auch wenn wir hoffen, dass sich die Situation bald ändert und das Haus wieder voller Leben ist, können wir eins klar sagen: langweilig wird es uns sicher nicht.

Viele große und kleine Aufgaben und Projekte tun sich auf, für die uns sonst die Zeit fehlt. So entsteht im Krippengarten derzeit ein neues Podest, schaut mal. Das wird schön, wenn wir euch wieder darauf klettern und spielen sehen!

Die KiTa ist nun schon einige Wochen geschlossen und wir vermissen euch ganz arg liebe Kinder und auch Sie liebe Eltern!

Auch wenn wir hoffen, dass sich die Situation bald ändert und das Haus wieder voller Leben ist, können wir eins klar sagen: langweilig wird es uns sicher nicht.

Viele große und kleine Aufgaben und Projekte tun sich auf, für die uns sonst die Zeit fehlt. So entsteht im Krippengarten derzeit ein neues Podest, schaut mal. Das wird schön, wenn wir euch wieder darauf klettern und spielen sehen!

Seit dem 11. Januar ist unsere KiTa geschlossen, es findet lediglich eine Notbetreuung statt, daher sind nur sehr wenige Kinder da. 

Wir arbeiten trotzdem alle regulär und nutzen die Zeit auch für Arbeiten im gesamten Haus wie z.B. hauswirtschaftliche Tätigkeiten, konzeptionelle Arbeiten, die Überarbeitung von wichtigen Dokumenten und allerlei Kreatives.

So sind z.B. diese tollen Bibelpuppen entstanden, schaut mal:

Seit dem 11. Januar ist unsere KiTa geschlossen, es findet lediglich eine Notbetreuung statt, daher sind nur sehr wenige Kinder da. 

Wir arbeiten trotzdem alle regulär und nutzen die Zeit auch für Arbeiten im gesamten Haus wie z.B. hauswirtschaftliche Tätigkeiten, konzeptionelle Arbeiten, die Überarbeitung von wichtigen Dokumenten und allerlei Kreatives.

So sind z.B. diese tollen Bibelpuppen entstanden, schaut mal:

Liebe Kinder,

das Haus ist so leer ohne euer Lachen und Spielen, ihr fehlt uns! Wir denken ganz viel an euch und hoffen sehr, dass wir uns bald wiedersehen! 

Bis dahin bekommt ihr per Mail

Liebe Kinder,

das Haus ist so leer ohne euer Lachen und Spielen, ihr fehlt uns! Wir denken ganz viel an euch und hoffen sehr, dass wir uns bald wiedersehen! 

Bis dahin bekommt ihr per Mail „Kinderpost“ – von uns für euch mit Kreativideen, Spielvorschlägen, Rätseln, Geschichten, die wir für euch aufgenommen haben und mehr, schaut mal rein! Viel Freude damit!

„Drei Könige stapfen durch die Wüste. Sie tragen bunte Gewänder und goldene Kronen. Die Kamele und Esel halten sie an der langen Leine und ziehen sie hinter sich her. Die sind nämlich müde. Und hungrig und durstig sind sie auch. Auch die drei Könige haben Hunger. Und müde werden sie langsam auch. …“

Wir laden alle Interessierten ein, sich unsere Kindertageseinrichtung anzusehen und kennenzulernen. In diesem Jahr können wir Ihnen unsere KiTa leider nicht persönlich zeigen. Damit Sie dennoch einen Eindruck gewinnen können entstand unser farbenfroher Film. Wir hoffen Ihnen gefällt er!

Wir laden alle Interessierten ein, sich unsere Kindertageseinrichtung anzusehen und kennenzulernen. In diesem Jahr können wir Ihnen unsere KiTa leider nicht persönlich zeigen. Damit Sie dennoch einen Eindruck gewinnen können entstand unser farbenfroher Film. Wir hoffen Ihnen gefällt er!

Wir wünschen euch, liebe Kinder und Ihnen, liebe Eltern, eine besinnliche Weihnacht, ein zufriedenes Nachdenken über Vergangenes, Glaube an das Morgen und Hoffnung für die Zukunft!

Frohes Fest und einen guten Start in ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr,

Ihr Team der KiTa St. Elisabeth

Dieses Jahr ist alles ein bisschen anders - Abstandsregelungen und Kontaktbeschränkungen machen viele Begegnungen unmöglich. Nicht aber für den Nikolaus!

Dieses Jahr ist alles ein bisschen anders – Abstandsregelungen und Kontaktbeschränkungen machen viele Begegnungen unmöglich. Nicht aber für den Nikolaus!

Ab 23. November bereiten sich alle Gruppen auf die Adventszeit vor und binden und gestalten dazu mit den Kindern traditionelle Adventskränze. Wir bitten Sie um „Grünzeug“-Spenden, dass alle Gruppen schöne und duftende Adventskränze binden und diese zum 1. Adventsonntag (29.11.2020) bestaunen können. Herzlichen Dank dafür!

Ab 23. November bereiten sich alle Gruppen auf die Adventszeit vor und binden und gestalten dazu mit den Kindern traditionelle Adventskränze. Wir bitten Sie um „Grünzeug“-Spenden, dass alle Gruppen schöne und duftende Adventskränze binden und diese zum 1. Adventsonntag (29.11.2020) bestaunen können. Herzlichen Dank dafür!

Unsere Vorschulkinder machen sich auf den Weg durch Lechhausen!

Unsere Vorschulkinder machen sich auf den Weg durch Lechhausen!

Das wichtige Feste im Jahreskreis trotz Pandemie mit etwas Umdenken und  Kreativität gefeiert werden können hat unser Team wieder einmal bewiesen.

Das wichtige Feste im Jahreskreis trotz Pandemie mit etwas Umdenken und  Kreativität gefeiert werden können hat unser Team wieder einmal bewiesen.

Der Advent steht vor der Tür und mit ihm rückt auch das Weihnachtsfest näher. Besonders in diesen ungewöhnlichen Tagen wollen wir miteinander feiern und als Kirchengemeinde zusammen sein.

Der Advent steht vor der Tür und mit ihm rückt auch das Weihnachtsfest näher. Besonders in diesen ungewöhnlichen Tagen wollen wir miteinander feiern und als Kirchengemeinde zusammen sein.

Das aktuelle Infektionsgeschehen beeinflusst auch unsere St. Martinsfeiern. Das gewohnte und sehr schöne „große“ St. Martinsfest ist in diesem Jahr nicht umsetzbar. Wir planen (wenn es die aktuelle Situation zulässt) gruppeninterne Martinsfeiern mit kleinem Umzug.

Das aktuelle Infektionsgeschehen beeinflusst auch unsere St. Martinsfeiern. Das gewohnte und sehr schöne „große“ St. Martinsfest ist in diesem Jahr nicht umsetzbar. Wir planen (wenn es die aktuelle Situation zulässt) gruppeninterne Martinsfeiern mit kleinem Umzug.

Zu Beginn des KiTa – Jahres mussten wir vorrübergehend eine Kindergartengruppe schließen. Aufgrund des andauernden Fachkräftemangels konnten wir den Gruppenbetrieb bis auf weiteres nicht aufrechterhalten. Wir konnten allen Kindern und Familien einen Kindergartenplatz in den bestehenden Gruppen zur Verfügung stellen.

Zu Beginn des KiTa – Jahres mussten wir vorrübergehend eine Kindergartengruppe schließen. Aufgrund des andauernden Fachkräftemangels konnten wir den Gruppenbetrieb bis auf weiteres nicht aufrechterhalten. Wir konnten allen Kindern und Familien einen Kindergartenplatz in den bestehenden Gruppen zur Verfügung stellen.

Wo sind unsere Kaninchen?

Am Wochenende vom 16. Oktober wurde die Tür zum Außengehege eingedrückt und unsere beiden Kaninchen sind verschwunden. Bitte gehen Sie mit offenen Augen durch Lechhausen und melden sich bei uns, wenn Sie etwas sehen, wir vermissen Luna und Flöckchen!

Nach einer intensiven Planungsphase freuen sich alle Kinder, Eltern und unser Personal auf den Start in neuen Räumlichkeiten.  Den „Seelöwen“ stehen unter Anderem eine gemütliche Galerie und zwei Balkone zur Verfügung. Herzlich Willkommen!

Nach einer intensiven Planungsphase freuen sich alle Kinder, Eltern und unser Personal auf den Start in neuen Räumlichkeiten. Den „Seelöwen“ stehen unter Anderem eine gemütliche Galerie und zwei Balkone zur Verfügung. Herzlich Willkommen!

Im November 2019 wurde der Außenbereich mit Matschanlage, Wackelweg und neuer Kletterwand durch unseren Herrn Pfarrer Robert Mair eingeweiht.

Im November 2019 wurde der Außenbereich mit Matschanlage, Wackelweg und neuer Kletterwand durch unseren Herrn Pfarrer Robert Mair eingeweiht.

Seit Juli 2019 sind wieder zwei Hasen in unser Außengehege eingezogen. „Luna“ und „Flöckchen“ freuen sich über täglichen Kinderbesuch und natürlich frische Karotten und Salat.